Ausbildung für späteren Beruf als Tätowiererin?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist nicht schlecht wenn du zum Beispiel etwas wie zum Beispiel Krankenschwester oder etwas in der Art machst weil du dort schon medizinische Kenntnisse erlernst und auch die menschliche Anatomie, was ja gerade als piercer sehr hilfreich ist.
Fürs tättovieren ist es verdammt wichtig das du künstlerisch was drauf hast, kreativ bist und zeichnen kannst, das ist echt das a in o. Also am besten viel zeichnen und verschiedenes probieren in deiner Freizeit damit du immer besser wirst und möglichst viele verschiedene Stilrichtungen anbieten kannst :)

du kannst dich in einem Tattoostudio ausbilden lassen, jedoch ist das keine anerkannte Ausbildung für die du bezahlt wirst sondern für die du bezahlen müsstest, erkundige dich am besten in verschiedenen Studios :)

Du kannst das jetzt doch noch gar nicht genau sagen. Geh mal in ein Tattoogeschäft und frage mal einen Tätowierer direkt. 

Trotzdem solltest du dir einen Beruf auswählen, den du ausüben kannst und eine sichere Zukunft hast.

Wieso kann sie das jetzt noch garnicht genau sagen? Viele wissen doch schon sehr sehr früh was ihr Traumberuf ist und das ist doch super :) ich hab auch nach meinem schulpraktikum in der 8 oder 9 klasse gewusst was ich machen will, und mache das auch heute noch und da bin ich echt froh drüber :)

0

Kann, muss aber nicht :)
Und der Fragesteller sagt ja auch das er/sie vorher eine Ausbildung machen möchte, kann da also nicht wirklich was unvernünftiges oder so dran erkennen..umgründe ist es ja egal welchen Job man macht-man kann jeden Job plötzlich sch... finden, von daher ;)
Man sollte immer genau das machen was man auch machen will und nicht irgendwas weil es in den Augen anderer etwas "vernünftigeres" ist. Das wichtigste ist doch das man Freude an dem Beruf hat :)

0

Na dann sind wir uns ja einig ;)

0

Was möchtest Du wissen?