Ausbildung für den Beruf Bestatter?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"In Deutschland ist der Beruf des Bestatters frei und ungeregelt. Er kann auch ohne Ausbildung oder Prüfung ausgeübt werden, erforderlich ist lediglich ein Gewerbeschein. Es gibt einen bundeseinheitlichen Ausbildungsberuf, den der Bestattungsfachkraft, sowie ein Bundesausbildungszentrum der Bestatter. Bei den Handwerkskammern können sich langjährig im Beruf tätige Personen zudem zum "Geprüften Bestatter" fortbilden lassen und auch die Meisterprüfung ablegen.[1] Günstige Voraussetzungen, um den Beruf ergreifen zu können, sind eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, handwerkliches Geschick und Gespür im Umgang mit Menschen."

Aus Wikipedia

Sinnvoll wäre es, direkt bei einem Bestatter nachzufragen. Die meisten werden aber eine Ausbildung wollen, bzw dir eine anbieten. Medizinische Vorkenntnisse sind da jetzt nicht ganz so wichtig. Schminken solltest zu können und einen stabilen Magen haben. (Ein Bestatter erzählte mir letztens, dass er jetzt versuchen muss, das Unfallopfer halbwegs herzurichten, damit die Familie es nochmal sehen kann.)

Frag doch am besten in einem Bestattungsinstitut nach! Die sagen dir, was du brauchst!

Was möchtest Du wissen?