ausbildung floristin / gärtnerin/zierpflanzenbau

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo - bin seit 25 Jahren im Gartenbau - und habe einen der besten Berufe den es gibt ! Ja - Reich werden wirst Du nicht und arbeiten, gerade in dieser Jahreszeit musst Du viel. Du hast aber gute Chancen einen guten Job zu bekommen, denn wir haben ziemliche Nachwuchsprobleme - der Beruf ist total vielseitig, Du solltest gut rechnen können, Freude am Umgang mit Pflanzen und auch Menschen haben. Als Ausbildungsbetrieb würde ich Dir raten Suche Dir einen Familienbetrieb aus, da bekommst Du am meisten mit, danach hast Du die Möglichkeit auch im Ausland zu arbeiten - ich selbst habe 2 Jahre in Usa gearbeitet - super Zeit - deutsche Gärtner bekommen immer eine gute Stelle, da wir ein gutes System haben (duales). Habe später noch die Meisterprüfung gemacht und bin jetzt Verkausleiter bei einem Großhändler und verdiene auch gutes Geld ;o)
Also - kurz zusammen gefasst - wenn Du neugierig bist, genug Ausdauer und Ehrgeiz hast, und Du Dir nicht zu schade bist Dir die Finger schmutzig zu machen und nicht Millionär werden zum Ziel hast, dann bist Du richtig

Ich habe mal eine Lehre als Floristin begonnen, dann aber abgebrochen, weil der Beruf nicht mein Ding war. Als Florist muss man immer kreativ sein und in erster Linie ist man Verkäufer. Verdienen tut man nicht viel (ich hatte als Azubi 215€).

Inzwischen bin ich Azubi in einer Gärtnerei (Zierpflanzen). Es ist eben schwere körperliche Arbeit, man muss sowohl mit Kälte, Wärme und Nässe zurechtkommen. Die Arbeitszeiten sind während der Hauptsaison hart (viele Überstunden, Wochenendarbeit). Aber wenn einem die Arbeit gefällt, passt das schon. Verdienst ist auch hier nicht sonderlich gut... 300€ als Azubi.

Berufsschule ist bei beiden Berufen relativ easy (wenn man nicht gerade strohdoof ist).

Was möchtest Du wissen?