ausbildung finanzanwärter

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vorkenntnisse werden nicht benötigt, man lernt dort alles von anfang an. Aber es ist schon ziemlich stressig und man muss nachmittags oft noch viel lernen..es ist jedenfalls nicht so ganz ohne ;) In der berufspraktischen Zeit ist es allerdingt meistens etwas entspannter..

"Finanzanwärter" ist ein sehr alter Ausdruck. Seit einiger Zeit ist das ein Duales Studium mit dem Ziel "Diplom-Finanzwirt (FH). Das ganze dauert 3 Jahre. Dabei wechseln sich berufspraktische Zeiten in Deinem Stammfinanzamt mit Studienzeiten an der Finanzhochschule ab.

Also: rd. 18 Monate von zu Hause weg.

Während der gesamten Zeit werden die Vorschriften für die verschiedenen Steuerarten theoretisch erlernt und auch praktisch im Finanzamt angewendet.

Die Ausbildung ist bei der Fülle des Stoffes sehr konzentriert, und ohne aktive Mitarbeit, auch abends, wird die Prüfung kaum zu schaffen sein.

Johanna493 10.03.2013, 20:52

die länge des Studiums hängt vom Bundesland ab ;) Und in Niedersachsen heißt es mitlerweile auch "Diplom-Finanzwirt (Steuerakademie)", FH war mal..

0

Was möchtest Du wissen?