Ausbildung Fachinformatiker - Systemintegration?

5 Antworten

Hallo,

ob sie empfehlenswert ist hängt von dir ab und was du nach der Ausbildung machen möchtest.

Was sollte man schon grob beherrschen, beziehungsweise was wird in der Ausbildung vorrangig geschult?

Eigentlich gar nichts, schließlich sollte man in der Ausbildung alles lernen. Nichts desto trotz schadet es natürlich nicht wenn man sich wenigstens etwas mit Windows oder anderen Sachen auskennt. Aber ich glaube selbst wenn es jemanden gibt der von ganz vorne Anfängt wird er sicherlich am Ende der Ausbildung nicht schlechter sein als andere.

Ist die Berufsaussicht überhaupt sinnvoll?

Tja wenn nun einer eine Glaskugel hätte könnte er es dir vermutlich sagen, sonst wird es mit einer Vorhersage schwer. Momentan sind die Berufsaussichten nicht schlecht, wie sich das in den nächsten Jahren ändert weiß natürlich keiner. Aber wenn man keine hohen Ansprüche hat findet man auch schnell einen Betrieb nach der Ausbildung und auch danach muss man oft nicht so lange suchen. Aber es hängt natürlich von dem Bereich ab in dem du dann arbeiten möchtest und wie du dich präsentierst.

Die Ausbildung ist (leider) sehr breit gefächert. Sprich, es gibt so viele Bereiche in der IT und in der Ausbildung wird versucht das man eigentlich von allem etwas abbekommt. Im Studium ist dies noch leichter, da entscheidet man sich anfangs schon für den Bereich und lernt diesen auch richtig, in der Ausbildung entscheidet sich dann eher den Weg danach wo du dich für welche Stellen bewirbst. Natürlich kannst du dich in der Ausbildung schon auf vielleicht einen Bereich konzentrieren was aber natürlich schwerer ist, an richtige Produktivsysteme kommt man nicht ran und Spielwiesen sind halt auch nicht so das ganze.

Schöne Grüße

Deswegen bin ich auf die Ausbildung zum Fachinformatiker - Systemintegration gestoßen. Nun die Frage: Ist diese empfehlenswert?

Generell: Ja klar ;)

Kommt aber natuerlich auch stark drauf an, was du mal machen moechtest bzw. was generell deine Erwartungshaltungen an diese (oder eine andere) Ausbildung sind.

Was sollte man schon grob beherrschen, beziehungsweise was wird in der Ausbildung vorrangig geschult?

Nix. Heisst ja Ausbildung, sprich du sollst ausgebildet werden. Es gibt also keine Vorraussetzungen zu erfuellen.

Geh mal von der anderen Seite ran: Wenn ein Arbeitgeber schon Anforderungen an jemanden stellt, der sich erst ausbilden moechte: Ist das nicht eine schlechte Wahl?

Was geschult wird, haengt sehr stark vom Ausbildungsbetrieb ab. Ich bin jetzt mal so frech und behaupte, dass den wenigsten FIs tatsaechlich per Berufsschule Wissen vermittelt wurde.

Ist die Berufsaussicht überhaupt sinnvoll?

Ja. Die IT ist breit gefaechert, die Aussichten sind fuer gute Leute sehr gut. Und "gut" definiert sich nicht ueber den Abschluss, sondern ueber dich als Mensch und dein Skillset.

Wenn du nicht so der Theoretiker bist, sondern eher Praktisch veranlagt, dann wäre der Umstieg zu einer Ausbildung durchaus sinnvoll. Es gibt Fachinformatiker für Systemintegration. Die kennen sich mit Rechenzentren und Servern gut aus. Dann gibt es Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Die schreiben Software. Mit dem Informatik-Studium hast du es zwar leichter dann im Beruf aufzusteigen, aber mit der Ausbildung ist es auch gut möglich. In der IT sind die Gehälter aktuell eh ziemlich hoch und Fachinformatiker werden extremst gesucht. Besonders die für Anwendungsentwicklung.

Der zwischenweg wäre das Studium an eine Fachhochschule. Ist aber auch Studium, nur ein bischen weniger Theorie.

Was möchtest Du wissen?