Ausbildung, endschuldigen krankheit

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nicht deine Mama, sondern du musst deinen Arbeitgeber anrufen und dich krank melden. Wenn du länger als 3 Tage fehlst, musst du eine ärztliche Krankmeldung vorlegen. Gute Besserung.

Du bist in einer Ausbildung und da kann es sein das dein Betrieb ein ärztliches Bestätigung von dir habe möchte. Gehe doch morgen zum Arzt und lasse dich rückwirkend krank schreiben wenn du es heute nicht schaffst. Kann nicht genau sagen ob die Entschuldigung von deiner Mutter dem Betrieb ausreicht bzw. akzeptiert. Gute Besserung

Du brauchst eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung deines Hausarztes zur Vorlage beim Arbeitgeber/Ausbilder.Die Entschuldigung deiner Mutter kannst du dir sparen,weil die im Berufsleben nicht zählt,du bist nicht mehr in der Schule.

Deinen Arbeitgeber/Ausbilder hast aber heute schon angerufen und über die Erkrankung informiert?Allerdings brauchst du den Arbeitgeber nicht über die Art der Erkrankung informieren,denn das geht ihn nichts an.

Wenn du ( nicht deine Mam) heute telefonisch bescheid sagst das du krank bist reicht das.Aber wenn du am Monag immer noch krank bist,musst du zum Arzt und dir eine Krankmeldung geben lassen.Es kann aber auch sein das der AG auch für heute nachträglich ein Krankmeldung sehen will.Am Besten fragst du nach...

Normalerweise musst du immer ein Attest vorlegen, dein Chef brauchts für die Unterlagen genau wie deine Versichung. ^^

Hallo. Auf jeden Fall im Geschäft anrufen , damit sie bescheid wissen.

Warum schafft ihr es nicht mehr zum Arzt?

Und am WE , dann lieber zum Notfalldienst, falls es schlimmer wiird.

An deiner Stelle würde ich zum HA gehen , da bist du richtig versorgt,

bevor du dich selbst behandelst ; mit irgendwelchen Pillen.

Entschuldigung von der Mutter, ich glaube das kommt nicht besonders gut an,

du bist doch keine 12 Jahre mehr.

VG pw

Du kannst dich auch gar nicht entschuldigen, die meisten Betriebe akzeptieren so etwas. Sagst einfach wenn du wieder da bist das du Krank warst und damit sollte das schon erledigt sein. :-)

Ich hoffe, dass das Ironie war. ^^

1

Ein Arbeitnehmer hat die Pflicht, seinem Arbeitgeber eine Erkrankung unverzüglich mitzuteilen.

1

Was laberst du da ? Wer soll dann deine Aufgaben übernehmen ?

0

Im Berufsleben ist die äztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung angesagt.

Was möchtest Du wissen?