Ausbildung Elektroniker machbar?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

konntest du dich innerhalb des wiederholungsjahres von unbefriedigend auf ausreichend verbessern, dann sehe ich generell eine chance, die prüfung zu bestehen. immerhin hast du ja 40 monate, dich darauf vorzubereiten.

ich würde dir dann allerdings auf grund der gewissen schwächen in der theorie nicht zu einer ausbildung in der industrie, sondern eher zu einer handwerklichen ausbildung raten.

die ist nicht grundlegend schlechter, nur eben nicht so ultra theorielastig. themen wie Bus oder SPS werden hier eher stiefmütterlich behandelt.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ausbildung ist natürlich schaffbar, aber Pläne lesen, Mathematik und die Schaltungen zusammen zu bauen ist natürlich ein wesentlicher Bestandteil der Elektrotechnik.

Du kannst die Ausbildung beginnen und ggf. dir Nachhilfe nehmen, aber wenn du damals massive Probleme hattest, dann solltest du dies noch einmal überdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es dich wirklich interessiert, brauchst du vor allem jemand der dir Schaltungen und Schaltpläne so erklärt, dass du es verstehen kannst. 

Wichtig finde ich, dass man die Grundlagen aus dem Physik- und Matheunterricht beherrscht, zumal sich die Art der Denkweise in der Elektronikausbildung kaum davon unterscheidet, - was passiert warum und welche Ursache gibt es dafür. Und wie kann ich diese Zusammenhänge grafisch und in Formeln darstellen und berechnen.

Viel hängt auch immer von den Lehrern ab, deshalb die Hilfe von außerhalb, falls es der Lehrer nicht schafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?