Ausbildung beim Öffentlichen Dienst: Bekomme ich als Mitfahrer Reisekosten erstattet?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein privates Kfz ist ein privates Kfz, also kein Dienstwagen. Da steht nicht, dass es dein eigenes sein muss. Du kannst also 15 Ct je Kilometer geltend machen.

Als Mitfahrer zahle ich den wechselnden Fahrern den halben Benzinpreis. (ÖNV kosten doppelt soviel und dauert doppelt solange.)

Du fährst mit Kollegen mit, die die Fahrt dann beim AG abrechenen und zusätzlich von Dir noch Geld verlangen? Normalerweise bekommen die sogar mehr Geld als den normalen KM-Satz, wenn sie in der Reisekostenabrechnung beim AG angeben, dass sie einen Mitfahrer (Kollegen) mitgenommen haben.

Ich würde denen kein Geld geben oder aber bei der Reisekostenstelle in der Firma mal "blöd" fragen, wie das läuft. Denn wenn Du mich fragst, zocken die netten Kollegen, die die mitnehmen, Dich hier ab.

Berichtigung: Die Fahrer sind keine Kollegen, sondern Fremde /Studenten, Pendler) über eine Mitfahrzentrale.

0

Was möchtest Du wissen?