Ausbildung bei der Polizei nach bestandenem Einstellungstest verpflichtend?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du bleibst grundsätzlich selbstbestimmt. Auch nach dem Einstellungstest, auch mitten im Studium. Wenn du NEIN dagt, heißt es NEIN - aber von seiten des Dienstherrn bleibt es dann auch dabei.

Sollte also gut überlegt sein, besonders, weil er dann zu Rückforderungen der Anwärterbezüge berechtgt wäre.

Eine Absage durch den Bewerber ist bis zum letzten Tag vor dem Einstellungstermin ohne Konsequenzen möglich.

Gruß S.

(Warum habe ich das Gefühl, daß ich dir diese Frage bereits 2x beantwortet habe?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die werden dich sicherlich nicht dazu zwingen, dass du die Ausbildung machen musst ^^. Auch bei der Polizei kannst du deine Ausbildung dort abbrechen wann du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich kann man zu keinem Beruf gezwungen werden und eine Ausbildung kann man jederzeit abbrechen, wenn einem der Beruf nicht zusagt.

Warum sollte das bei der Polizei anders sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verpflichtend ist es erst, wenn du die Urkunde über die Ernennung zum Beamten auf Widerruf annimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sirius66 13.07.2016, 16:45

Auch dann nicht. Der Widerruf gilt für beide, auch wenn er für den Anwärter anders benannt wird.

Gruß S.

1

Selbst wenn du den Einstellungstest und das Auswahlverfahren bestehst kannst du natürlich immer noch absagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?