Ausbildung beginnt in erst 10 Monaten; eventuell Probleme mit Arbeitsamt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Falls seine Eltern aber nicht arbeiten und alle Geld vom Jobcenter kriegen, das ist dann Arbeitslosengeld 2 (Hartz4), kommen die immer wieder an mit versuchen, dass du irgendwo arbeiten sollst, zB als Aushilfe oder irgendeinen Kurs machen sollst. Er ist ja gesund laut denen und soll sich dann bemühen. Ich denke in diese Richtung geht es. Ich kenne kein Arbeitsamt mit Kursen xD.(Es gibt nur die Agentur für Arbeit mit Arbeitslosengeld 1, wo nur Leite hingehen, nachdem ihr Job endete(wie auch immer)(denke das wohl eher nicht bei ihm)) Das Kindergeld dürfte weiterhin bezahlt werden (das zahlt die Familienkasse)(bei Hartz wirds aber eh verrechnet) Falls meiNe Vermutung richtig ist: Du hast vorher wahrscheinlich noch keine Ausbildung fertig oder richtig gearbeitet, wirds eh schwer dich zu vermitteln. Aber Kurse können sie dir aufdrücken vllt. Vllt lassen sie dich auch etwas in ruhe, wenn du ja die Ausbildung dann anfängst. Um das Alg2 aka Hartz4 weiterhin zu bekommen, bist du dazu verpflichtet bei den Terminen zu erscheinen und ggf. Bewerbungen zu schreiben (zb aushilfe in der zwischenzeit).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AngelheartBLN
26.11.2015, 03:00

Du kannst ja auch mal krank sein bei einem Termin. Dann gehst du ein Tag vorher zum Arzt beispielsweise und wirst zb 1 Woche krankgeschrieben mit der gelben "Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung". Das schickst du direkt per Fax und Mail und dann haste Ruhe und der Bearbeiter muss dir n neuen Termin erstmal machen. Aber mach das nicht ständig..

0

Wie alt bist du denn überhaupt ?

Hast du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung ?

Wenn du nicht innerhalb von 2 Jahren min.1 Jahr ( 360 Tage ) versicherungspflichtig warst,also mehr als 450 € verdient hast und somit Beiträge in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hättest,hast du keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Es würde dann nur das ALG - 2 ( Hartz - 4 ) vom Jobcenter in Betracht kommen und wenn du noch unter 25 bist und bei deinen Eltern wohnst,dann hast du noch keinen eigenständigen Anspruch,dass ginge nur wenn deine Eltern als bedürftig nach dem SGB - ll gelten würden.

Hast du also keinen Anspruch auf ALG - bzw.dann mit den Eltern zusammen auf ALG - 2 und dein Ausbildungsbeginn steht fest und war nicht früher möglich,dann sollten die Eltern weiterhin Kindergeld bis zum Beginn der Ausbildung bekommen,in der Ausbildung bis zum Abschluss dann eh,solange du noch keine 25 bist.

Solltest du noch gar keine 18 sein,dann bekommen die Eltern auch ohne festen Ausbildungsvertrag weiterhin Kindergeld.

Wenn sie aber ALG - 2 beziehen und du somit dann auch,dann wirst du zumindest in Maßnahmen vermittelt werden bzw.du wirst dich zumindest um einen 450 € Job bemühen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gr1mReap3r
26.11.2015, 16:30

Ja danke ich hab das jetzt verstanden ^^ Ich hab mich auch eigentlich nur gefragt ob sich das ,,Jugend-Arbeitsamt´´ irgend wie bei mir melden würde wenn ich jetzt einfach 10 Monate nahe zu nichts mache bis meine Ausbildung anfängt :D 

0

Bist Du bisher zur Schule gegangen? Dann bekommst Du kein ALG und somit ist es dem Arbeitsamt ziemlich egal, was Du machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gr1mReap3r
26.11.2015, 00:48

Ach so alles klar, danke.

0

Du hast noch gar keinen Anspruch auf ALG, deine Eltern sind in erster Linie für dich unterhaltspflichtig.

Und ob dir Hartz4 zusteht, hängt in aller erster Linie auch erstmal von dem Einkommen deiner Eltern ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gr1mReap3r
26.11.2015, 00:55

Stimmt ich bekomme ja weiterhin Kindergeld.

0

Hast du bereits einen Vertrag unterschrieben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gr1mReap3r
26.11.2015, 16:30

Soll in ca einer Woche per Post kommen :)

0

Was möchtest Du wissen?