Ausbildung beginn am 1.8. was alles mit zur Arbeitsstelle nehmen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich fange morgen auch an (:

Mein Berichtsheft werde ich wohl erst morgen bekommen. Ich glaube nicht, dass du das schon mitbringen musst.

Ansonsten einfach nur essen, trinken, evtl. ein bisschen Geld und was zu schreiben mitnehmen. Hab mir sagen lassen, dass das besonders zu Anfang recht hilfreich sein kann, weil viel Neues auf einen zu kommt.

Und - falls dein AG die nicht schon hat - die ganzen wichtigen Dokumente wie Sozialversicherungsausweis, Bescheinigung über Lohnsteuerabzug etc. (Ist zumindest bei mir so, ich denke nicht, dass sich da groß was unterscheidet)

Danke für's Sternchen :)

0

Also ich glaube nicht, dass du eins mitnehmen musst. Wenn du was bestimmtes bräuchtes, hätten die dir sicherlich vorher Bescheid gesagt, am ersten Tag wird dir normalerweise erst mal alles gezeigt, nimm dir am Besten zur Sicherheit etwas zum Schreiben mit, aber wenn dir sonst nichts Bestimmtes gesagt wurde denke ich nicht.

Nimm deine persönlichen Sachen mit, vielleicht "Pausenbrot" noch. Am ersten Tag wird sich noch nicht viel tun, um ein Berichtsheft mitzunehmen.

Bürokaufmann / frau was machen die?

Hallo,

was macht in der Regel ein Bürokaumann / frau ??

Muss ür jemanden ein Prakikum als Büokaufmann schreiben, der das Prktikum aber ar nicht emacht hat. Wär also gut, wenn ich eine Vorstellung habe, was dieser beruf genau macht.

...zur Frage

Bürokauffrau! Berichtsheft!

hab mal ne frage zum berichtsheft.. ich habe am anfang meiner ausbildung leider kein muster zum berichtsheft gezeigt bekommen. hab dann meinen ausbilder drauf angesprochen, was ich da an dem tag wo ich berufsschule hab eintragen soll. er meinte es reicht, wenn ich da meinen stundenplan (also nur die fächer eintrage) rein schreibe. jetzt haben aber so ziemlich alle aus meiner klasse gesagt, dass ich auch die themen die behandelt wurden reinschreiben muss. wie sieht das jetzt aus?? ich weiß nicht was ich machen soll

...zur Frage

Unterschied zwischen Büro- und Verwaltungsarbeiten und Büroorganisation?

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin gerade dabei mich auf ein Vermittlungsvorschlag vom Arbeitsamt zu bewerben und nun frage ich mich, wo der Unterschied zwischen Büro- und Verwaltungsarbeiten und Büroorganisation liegt? Für mich ist beides das selbe, aber im Vermittlungsvorschlag ist beides als Aufgabenbereich aufgelistet. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke schon mal für die Antworten

LG Jeyli

...zur Frage

Verletzung der Ausbildungspflicht?

Hallo. Ich bin zur Zeit im 2. Ausbildungsjahr zur Kauffrau für Büromanagement. Lernen tue ich in einer Hausverwaltung. Dort führe ich Besichtigungen durch (alleine ohne Hilfe da die kollegen sagen ich soll aus alleine tun) und bin für die neuvermietung zuständig. Zusammen mit einer anderen Kollegin bearbeitete ich diesen komplex. Schon seit einiger Zeit mache ich mir jedoch darüber Gedanken, dass meine Aufgaben nicht der ausbildungsordnung entsprechen. Des Weiteren fehlen mir öfter die fachlichen Kompetenzen, da ich nun mal keine Immobilienkauffrau lerne. Diese fachlichen Kompetenzen werden mir auch eher halbherzig vermittelt und es kommt auch häufiger zu Fehlern meinerseits, da ich nun mal nicht alles von Zauberhand kann. Die Fehler werden mir immer schlimmer zu lasten gelegt, obwohl ich stets bemüht bin und auch in der Berufsschule sehr angagiert arbeite (Durchschnitt 1,8). Dieses Arbeitsklima macht mir zu schaffen. Wie kann ich versuchen dies zu ändern? Ich weiß das bei der arbeit im Büro immer viel Streit aufkommen kann und auch lästereien nicht ausbleiben. Dennoch habe ich schon öfter mit den Kollegen gesprochen und darauf verwiesen das man mir meine Fehler sagen kann und ich gewillt bin diese zu verbessern. Dies scheint jedoch nicht angekommen zu sein. Wie kann ich wenigstens versuchen, dass die ausbildungsordnung eingehalten wird. Nach Rücksprache mit der Ausbilderin ist es vorgesehen, dass ich immer in der Vermietung bleibe und nie in die Buchhaltung kommen werde. Die Handwerkskammer will ich eigentlich noch nicht einschalten aber ein Gespräch mit dem Ausbilder würde auch nichts bringen, dass hab ich wie gesagt schon öfter probiert.

Oder ist der Betrieb in recht mir trotzdem solche Ausbildungsfremden arbeiten zu übertragen?

Über eure Hilfe würde ich mich freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?