Ausbildung beenden nach Hüftop?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Deine Gesundheit hat erst mal Vorrang. Das heißt weder arbeiten, noch Schule. Kümmere dich am Besten zusammen mit deinem Hausarzt um eine Reha.

Ich habe heraus gelesen, dass du diese Ausbildung eh nicht machen wolltest. Da wiederum verstehe ich die Ärzte und Zahnärzte nicht, die so jemand einstellen wo es nicht machen möchte und nur aus Not heraus. Andere die den Beruf unbedingt wollen sitzen auf der Straße. Nichts gegen dich, aber ich kenne genug Ärzte die es so handhaben.

Aber wie gesagt, das Wichtigste ist deine Gesundheit.


Gute Besserung!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rsenheart 17.07.2017, 10:49

Hallo! Erstmal danke für deine Antwort. 

Ich kann deinen Gedankengang verstehen, jedoch scheint es mir, als habe ich etwas falsch rübergebracht. Ich war damals auf der Fos, dann haben meine Eltern mich rausgeschmissen u. ich musste mich irgendwie finanzieren, daher eine Ausbildung. Habe in dem Bereich auch Praktika gemacht u. mir hat die Tätigkeit gefallen. Jedoch wusste mein Chef von vornherein dass das Abitur für mich in Frage kommt. Habe dann die Ausbildung um 1 Jahr verkürzt und mit Absprache des Chefs war es auch so geplant, dass ich nach Beendigung der Ausbildung bei denen Teilzeit arbeite und abends auf die Abendschule gehe. Jedoch kam dann die Op dazwischen u. dies würde für mich jetzt bedeuten dass ich nochmal 2 Jahre Ausbildung mache bevor ich mit Abitur u. studieren anfangen kann. 

0
herzilein35 17.07.2017, 10:59
@rsenheart

Wie gesagt ein Schritt nach dem anderen. Kümmere dich jetzt erst mal um dich. Ich fange meine Ausbildung jetzt erst an und bin 36. Kümmere dich mit deinem Hausarzt zusammen um eine Reha, da so etwas auch eine sehr große Belastung ist. Dort wird sich um dich gekümmert und du lernst wieder dich einwandfrei zu bewegen. Es ist besser als sich so abzuquälen.

0

Was möchtest Du wissen?