Ausbildung aus betrieblichen Gründen gekündigt!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ich hatte während meiner Ausbildung einen ähnlichen Fall in meiner Schulklasse. sie hat einen Monat lang Sozialleistungen bezogen und kam auch "ohne" Ausbildung weiterhin zum Unterreicht. Geh am besten zur Arge und lass dich dort beraten. So selten trifft der beschriebene Fall leider nicht ein, dafür wirst du aber auch nicht auf dem trockenen liegen gelassen ;)

Heroglory 30.08.2012, 13:03

Oh okay, danke für den Hinweis.

Dann werde ich mich bei der Arge mal informieren. Zudem muss ich mich ja noch arbeitslos melden oder?

Hab gehört muss man selbst dann machen wenn man nur wenige Tage arbeitslos ist.

0
lolgic 30.08.2012, 14:00
@Heroglory

Klar, nur als Arbeitssuchender bekommst du auch Sozialleistungen. Allerdings bin ich mir nicht sicher wie das in deinem Fall geregelt wird, da du ja nicht einfach an eine beliebige Arbeitsstelle vermittelt werden kannst. Aber dies wird man dir vor Ort sicher genau erklären können.

0

Hast du dich denn wenigstens umgehend bei der IHK gemeldet?Interessant ist z.B., ob die Kündigung wirklich mit der IHK abgesprochen wurde.

Setz dich mit dem Ausbildungsberater der IHK in Verbindung.Man wird dir mit Rat und Tat zur Seite stehen und dir bei der Suche nach einer entsprechenden Ersatz-Ausbildungsstelle behilflich sein.Die Adresse der IHK findest du in deinem Ausbildungsvertrag.

Du darfst das Gespräch mit der IHK aber nicht auf die lange Bank schieben.

Noch besteht die Chance,eine neue Ausbildungsstelle zu finden,da doch oft vergebene Stellen vor Ausbildungsbeginn aus verschiedenen Gründen wieder frei werden.

Heroglory 30.08.2012, 13:02

Ja habe mich noch am selben Tag bei der IHK gemeldet.

Das ist alles bereits geschehen, habe ein Vorstellungsgespräch demnächst, jetzt muss nurnoch das korrekt verlaufen.

0

Du musst dich in jedem Fall mal schnell an die Arge wenden!

Heroglory 30.08.2012, 13:06

Gleich morgen werd ich das tun.

0

der betrieb KANN dir NICHT kuendigen, es sei denn, er waere insolvent !

du musst sofort zum anwalt ! der muss kuendigungsschutzklage einreichen !

dann bekommst du mindestens dein geld weiter !

( ich hoffe aber fuer dich, dass du dir nichts zu schulden kommen lassen hast )

lolgic 30.08.2012, 12:39

Doch kann er, betriebsbedingt und mit der IHK abgeklärt! Aber der betrieb ist dann verpflichtet, bei der Suche einer neuen Ausbildungsstelle zu helfen. Genau dies wird hier auch erfüllt. Der betrieb bezahlt nur den Lohn / das Gehalt bis zum Ende der Kündigungsfrist.

0
Heroglory 30.08.2012, 13:04
@lolgic

Ganz Recht! Wie lolgic es beschrieb so ist alles rechtens verlaufen, der Betrieb hat (leider) nichts falsches gemacht.

0

Hilft die IHK da nicht?! Finanziell würd ichs mal bei der Arge probieren

Heroglory 30.08.2012, 13:06

Die IHK hilft mir bereits, ja, habe auch ein Vorstellungsgespräch demnächst, doch muss alles möglichst schnell gehen damit ich flüssig bleibe um meine Kosten zu zahlen, Schulden wollte ich nähmlich schon immer meiden.

Zur Arge werde ich gleich morgen mal gehen, guter Rat.

0

Was möchtest Du wissen?