Ausbildung Altenpflegerin bei Pro Seniore?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du mußt unzählig viele Überstunden machen. Wenn du Pech hast, machst du sie umsonst. Du brauchst auch nicht meinen, dass du nach 5 Tagen 2 Tag frei hast. Du arbeitest oft 7, 8, 10 oder mehr am Stück durch. Und das in Wechselschicht. Du hast mal ein paar Tage Spätdienst, dann wechseltst du in den Frühdienst und dann wieder in den Spätdienst und wenn du Pech hast, bist du auch mit dem Nachtdienst dran. Dass dadurch der ganze Biorythmus gestört wird, interessiert keinem. Wieso man pro Arbeitsblock nicht in einer Schicht arbeiten kann, ist mir ein unerklärliches Phänomen. Für das, was du leisten mußt und für das, wie du dir deinen Rücken und deine Nerven zerstörst, ist der Beruf total unterbezahlt. Du stehst stets mit einem Bein im Gefängnis. Denn wenn du einen Fehler machst und ein Bewohner stirbt, dann ist das "fahrlässige Tötung". Das ist genau so wie beim Autofahren. Wenn du dann einen Wechsel von Spätdienst auf Frühdienst hattest, vor lauter Anspannung, dass es gleich wieder weitergeht nicht schlafen konntest, und du total übermüdet zur Arbeit erscheinst, ist so ein Fehler gleich passiert. Die Angehörigen haben oft ein schlechtes Gewissen, weil sie die Angehörigen ins Heim gegeben haben oder sind mit der ganzen Situation überfordert. Die lassen es dann an Dir aus. Es kann auch sein, dass du ohne Pause durcharbeitest, weil die Schichten chronisch unterbesetzt sind. Manche Senioren kommen dann mit Wünschen, wenn sie sehen, dass du Pause machst, nur um dich zu ärgern. Manche Bewohner waren mit ihrem Leben unzufrieden und lassen die ganze Verbitterung an Dir aus... Es gibt selten dankbare Bewohner und Angehörige.... Die Kollegen untereinander verpetzen sich gegenseitig. Mobbing ist allgegenwärtig. Alles in einem: Lass die Finger von dem Job und such dir einen Beruf, denn du bis zum Rentenalter ausüben kannst. Bei den Arbeitsbedingungen, die in der Altenpflege herschen, sehe ich das leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hotgirl7969 21.03.2013, 15:26

Manche Senioren kommen dann mit Wünschen, wenn sie sehen, dass du Pause machst, nur um dich zu ärgern. Manche Bewohner waren mit ihrem Leben unzufrieden und lassen die ganze Verbitterung an Dir aus...

Ich hoffe das du KEINE Altenpflegerin bist! Klar die Senioren machen das alles mit Absicht!!! Klar!! Die denken sich "Oh toll die macht gerade Pause jetzt ärger ich die mal"!!!

Mobbing ist allgegenwärtig. Alles in einem:Lass die Finger von dem Job

Genau wegen solchen Gedanken gibt es viel zu wenige Pfleger!! Sie soll auf jeden Fall diesen Job machen damit es MEHR Pfleger gibt und die Altersheime nicht mehr unterbesetzt sind! Je mehr diesen Job lernen umso besser!! Ich könnte ko.......... wenn ich höre wie du über die alten Leute sprichst!!! PFUI!!!!!!!!

0
Simona1974 21.03.2013, 15:35
@Hotgirl7969

Dann mach doch du den Job, wenn du das so toll findest. Du schreibst, du hast mal im Altenheim gearbeitet. Wieso hast du dann dort wieder aufgehört?

0

Hey also 1. toll das du Altenpflegerin werden willst . Bin gerade mitten drinne und es ist toll. Also pro Seniore ist wahnsinnig anstrengend sage ich dir gleich ABER die Schule auf die du dann gehen wirst in Friedwnweiler ist klasse zwar sind die wohnheimbedingungen nicht so dolle aber die Schule ist einer der besten. Bin auf der Schule arbeite aber nicht bei pro Seniore aber meine Cousine hat bei pro Seniore die Ausbildung gemacht. Wenn du in der praxisstelle also im heim eine top ausbildungsstelle suchst dann rate ich dir lieber zu Einrichtungen der Stadt, der Kirche (also Caritas oder diakonie) oder der Arbeiterwohlfahrt ... In welchem heim willst du denn anfangen also in welchem Prosi heim? Ich kann gerne mal für dich an der Schule nachfragen wie die Stelle so ist die haben ja von jeden Prosi heim schon die Leute gehabt. Aber im Endeffekt muss dir klar sein das perfekte heim gibt es nicht in jedem heim könntest du Sachen zum beanstanden finden ich bin in einem privaten heim hier sind die Arbeitsbedingungen super wir haben unsere freien Tage die Pausen und ich muss wärend der Schule nicht arbeiten naja dafür liegen wir weit unter Tarifvertrag beispielsweise der Kirche. Aber es bringt auch schon viel einfach mal Probetage zu machen und mit Mitarbeiter von dort zu reden. Also viel Glück bei der Suche.

Pgs ich wollte dir jetzt pro Seniore nicht schlecht reden wie schon gesagt ist zwar anstrengend da aber die haben tolle praxisanleiter die Bezahlung ist okay und eben diese Schule die ist der Wahnsinn die machen so viel für die Azubis ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehalt, Urlaub, Geld....... Dir sollte das Wohlergehen der Senioren wichtiger sein! Willst du Altenpflegerin werden um Geld zu kriegen oder auch weil dir die Senioren am Herz liegen?? Aber denk dran das wird nicht einfach! Die Senioren brauchen viel Aufmerksamkeit, und man braucht viel Geduld! Die einen Senioren sind wie kleine Kinder "Mag ich nicht", "Will ich nicht", etc... Dann gibt es die dementen auf die man sehr gut aufpassen muss und dann gibt es die bettlegrigen denen die Windeln etc gewechselt werden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
OnkelzWeiibchen 21.03.2013, 12:47

Ja das weiß ich selbst.. mir geht es nicht darum ... Finde aber das es heute wichtig ist...!

Ich weiß auch um was es geht habe meine oma selbst gepflegt bis zum schluss...

0
Hotgirl7969 21.03.2013, 13:02
@OnkelzWeiibchen

Ich sage das deshalb ( dass das Wohlergehen der Senioren wichtiger ist ) weil komischer Weise wenn man kleine Kinder fragt was sie werden wollen und sie sagen beispielsweise Arzt und fragt warum dann sagen sie weil sie die Menschen gesund machen wollen. Kleinen Kindern ist das Geld nicht so wichtig wie den Erwachsenen deshalb sollte sich manch Erwachsener von der Denkweise der Kinder eine Scheibe abschneiden.

Aber zu dem Umgang im Senoirenheim.... Klar gibt es viele Berichte von Misshandlungen was ich sehr schrecklich finde. Das passiert häufig weil nicht genug Pflegekräfte da sind und die die da sind überfordert sind. Es ist ein Job für den man Nerven wie Drahtseile braucht aber man darf auf keinen Fall seine Wut an den Senioren auslassen! Ich hab auch mal in einem Seniorenheim gearbeitet. Da habe ich beobachtet wie eine Pflegerin eine Seniorin mit Milchsuppe füttern wollte. Die Seniorin sass im Rollstuhl und konnte nicht mehr selbst essen. Die Seniorin weinte "Ich mag die nicht", "Ich will die nicht essen!" Doch dann stellte sich die Pflegerin hinter die Senioren, zog mit Kraft ihren Kopf nach hinten, drückte den Unterkiefer nach unten und schaufelte die Milchsuppe in sie rein! Das habe ich sofort gemeldet!

Wenn man merkt das man genervt ist sollte man eine Kollegin bitten sich um die Seniorin zu kümmern bevor man handgreiflich wird! Das geht gar nicht!

0
Hotgirl7969 21.03.2013, 13:07
@Hotgirl7969

Es gibt aber auch Seniorenheime wo liebevoll mit den Senioren umgegangen wird. Ich habe vor ein paar Tagen einen Bericht gesehen wo jemand Tipps gab wenn man für Angehörige ein Seniorenheim sucht. Es darf nicht nach Urin riechen und auch wenn man Schreie hört sollte man seine Angehörigen dort nicht unterbringen.

0
Simona1974 21.03.2013, 14:07

Ja meinst du die Fragestellerin will Altenpflegerin werden, weil es ihr zu Hause zu langweilig ist? Klar will sie Geld verdienen und da ist es doch legitim, wenn man da nach den Verdienstmöglichkeiten fragt. Du hättest bestimmt nicht die Frage gestellt, ob jemand seinen PC liebt, wenn jemand gefragt hätte, was man im Büro verdient. Ein Arzt wird bestimmt nicht aus Nächstenliebe 6 Jahre lang studiert haben, sondern um Geld zu verdienen und seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Wenn jemand für eine handwerkliche oder kaufm. Tätigkeit Geld will, ist das legitim. Aber wehe, angehende Pflegekräfte fragen nach Geld. Da soll dann nicht das Geld wichtig sein sondern die Nächstenliebe. Genau diese Einstellung dürfte der Grund sein, weshalb soziale Berufe so dermaßen schlecht bezahlt sind. Meinst du, Pflegekräfte müssen nicht Miete und Essen zahlen? Meinst du, der liebe Gott ernährt sie, oder was? Übrigens, genau Urlaub ist in diesem Beruf sehr wichtig. Das ist nämlich ein Knochenjob. Da darf man auch mal Urlaub haben, neben dem Geld.

0
Hotgirl7969 21.03.2013, 14:29
@Simona1974
Ein Arzt wird bestimmt nicht aus Nächstenliebe 6 Jahre lang studiert haben,

Natürlich studieren die meisten AUCH aus Nächstenliebe! Mag sein das denen auch das Geld wichtig ist aber es gibt auch noch Menschen denen AUCH die Gesundheit der Menschen wichtig ist! Ich bin übrigens Bürokauffrau geworden weil ich gern am PC arbeite! Bei meiner Berufswahl bin ich danach gegangen was ich gern mache und nicht was ich da verdiene! Schade das du auch zu denjenigen gehörst bei denen das Geld an erster Stelle steht! Schade!

0
Hotgirl7969 21.03.2013, 14:32
@Hotgirl7969

P.S. Ein Beruf sollte auch Spass machen und man sollte darin aufgehen! Was bringt es wenn man einen Job macht wo man zwar viel Geld verdient der einem aber gar keinen Spass macht???

0
Simona1974 21.03.2013, 15:08
@Hotgirl7969

So, du bist also Bürokauffrau. Dann würde ich mal gar nicht mitdiskutieren, wenn es um Altenpflege geht. Ich habe 2 Jahre lang in der Altenpflege gearbeitet. Dieser Job fordert alles. Da kann man doch wohl auch ein anständiges Gehalt und Urlaub verlangen, oder? Übrigens, wenn du Computer liebst, hättest du ja auch Altenpflegerin werden können. Man muß ja auch dokumentieren und Pflegeberichte schreiben. Wieso bist du es dann nicht geworfen?? Richtig. Dir war der Job zu anstrengend und zu ekelig. Da sitzt man sich doch lieber gemütlich vorm PC. Ja, ich weiß, was im Büro verlangt wird. Ich bin Bürofachkraft und kehrte dann nach 2 Jahren reumütig wieder dort zurück. Wieso? Weil die Arbeit im Büro im Vergleich zu der Arbeit im Pflegeheim der reinste Erholungsurlaub ist.

0
Hotgirl7969 21.03.2013, 15:31
@Simona1974

Kannst du lesen meine liebe??

Ich hab auch mal in einem Seniorenheim gearbeitet

Mir war der Job als Altenpflegerin weder zu anstregend noch zu ekelig! Ich habe es einfach psychisch nicht geschafft die armen alten Leute leiden zu sehen! Ich konnte es nicht mit ansehen wie sie vor sich hin vegetierten! Ansonsten habe ich den gern gemacht! Ich habe die alten Leute gern gefüttert oder mit ihnen gespielt und ihnen geholfen zur Toilette zu gehen! Ich habe den alten Leuten auch gern Gesellschaft geleistet und mir ihre Geschichten angehört. Auch wenn es manchmal öde war aber hauptsache die alten Leute waren glücklich! Denn die meisten Senioren haben ja niemanden mehr! Einigen bin ich damals wie eine Enkelin ans Herz gewachsen und deshalb waren sie traurig als ich ging und war auch traurig aber meine Psyche machte es nicht mit!

Echt traurig wie ABWERTEND du über die alten Leute redest! Schäm dich!

0
Simona1974 21.03.2013, 15:38
@Hotgirl7969

Ach, ne, du hast es psychisch nicht mehr geschafft. Ich könnte jetzt genau so idealistisch und weltfremd wie du antworten: "Wenn du es wirklich gewollt hättest, hättest du es auch geschafft, weil dir die alten Leute Kraft gegeben hätten". Du bist einigen wie eine Enkelin ans Herz gewachsen. Ja, woher hast du denn die Zeit gehabt??? Da wärst du wohl die erste Altenpflegerin, die Zeit hat, die Geschichten der alten Leute anzuhören. Lass mich raten: Anstatt zu arbeiten, hast du gequatscht und dann bist du aus dem Altenheim rausgeflogen, richtig?

0
Hotgirl7969 21.03.2013, 15:42
@Simona1974

Nein. Ich habe meine Pausen einfach aufgeteilt! Ich habe nicht in jeder Pause am Tisch gesessen und gegessen oder Kaffee getrunken! Ich habe meine Pausen auch mit den alten Leuten verbracht! Von 3 Pausen war ich 2 Pausen bei den alten Leuten und habe mit denen meinen Pause verbracht! Sag mal schiebst du gerade irgendwie Frust oder warum machst du mich fertig? Geh mal an die frische Luft zähle bis 10, nimm eine Baldrian und komm dann wieder on. Ausserdem habe ich geschrieben das es psychisch nicht mehr machbar war! Sowas kann vorher nicht wissen wie sehr einen ein Job psychisch belastet!

0

Was möchtest Du wissen?