Ausbildung als Krankenschwester? (oder anderes soziales)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach die Ausbildung zur Krankenschwester.
Krisensicher. ECHT JETZT.
Obwohl ich nicht glaube das du Probleme bekommen wirst wenn du das Fachabitur hinter dir hast. Meiner Meinung nach ist die Ausbildung zur Krankenschwester/- Pfleger wie ein kleines Medizinstudium. Mir sind viele Schwestern und Pfleger begegnet die mehr drauf haben als so manch ein Arzt.

Ein kleines Medizinstudium,- klingt ja schrecklich haha😅

0

naja, du bekommst nicht nur Wissen vermittelt wie man pflegt, Verbände macht oder Medikamente gibt sondern Medikamentenlehre, Rechtskunde, Krankheitslehre ( Innere und Chirurgie) , Hygiene, ... um nur einige Fächer zu nennen. sehr vielseitig. ich fand die Zeit sehr interessant. Zur Zeit gibt es Mal wieder einen Pflegenotstand und betrachtet man die "Alterspyramide" wird sich das auch nicht ändern. lol

0

Oh hmmm interessant. Vielen lieben Dank für deinen hilfreichen Beitrag!

0

"Meiner Meinung nach ist die Ausbildung zur Krankenschwester/- Pfleger wie ein kleines Medizinstudium." 

So ein Blödsinn! Eine Krankenschwester besitzt nicht einmal annähernd das Wissen eines Arztes, da es zwei grundlegend verschiedene Berufe sind. 

Eine Krankenschwester pflegt den Kranken, ein Arzt heilt ihn.

0

@johanna. Es stimmt natürlich das Pflegekräfte und Ärzte zwei unterschiedliche Berufsgruppen sind. Beide sollten im Idealfall zusammen arbeiten um das bestmögliche Ergebnis, die Gesundung eines Menschen, zu erreichen. In der Regel setzt eine Pflegekraft das um was der Arzt anordnet. was aber nicht zu unterschätzen ist ist die Tatsache daß eine gute Pflegekraft auch beobachtet denn sie arbeitet am Patienten einfach länger, kann etwaige Reaktionen schneller sehen und den Arzt informieren. In Altenheimen, mobilen Pflegediensten und Intensivpflege muss die Pflegekraft vor Ort deutlich mehr entscheiden und handeln. Informationen müssen gesammelt werden damit der Arzt die richtige Entscheidung treffen kann. Es gibt einfach in den Bereichen zu wenige Ärzte die regelmäßige Hausbesuche machen oder machen können! Es fehlt die Zeit, so traurig wie es auch klingt, jeden Bewohner im Heim oder zu Haus zu besuchen um eine gescheite Visite zu machen. So bleibt es an der Pflegekraft oder engargierten Angehörigen hängen den Arzt auf Dinge aufmerksam zu machen. Und wenn man in Krankenhäusern, Altenheimen usw von Pflegekräften ein anderes Bild hat, so ist es meiner Meinung nach schade. Ich bin mir nur sicher, dass der Großteil der Pflegekräfte am liebsten viel mehr Zeit mit der Pflege verbringen möchte, es aber nicht kann weil unter anderem Bürokratie, Wechseldienste, Überstunden und chronische Unterbesetzung dazu führen daß die Zeit am Patienten, Bewohner eines Altenheimes usw zu kurz kommen. Ich kann nur sagen das ich jeden Menschen respektiere der diesen Beruf ergreifen will. Jedem anderen sei gesagt, ein "Ding" kann man anschreien, verfluchen, schlagen wenn man Mal schlecht drauf ist. Mach das Mal in der Pflege. Pflege kann ein toller Beruf sein der wichtig ist, oft belächelt, aber wenn man es Leuten aufs Auge drückt weil es zu wenige Pflegekräfte gibt, lehnen es die meisten ab. Warum? Denkt selbst drüber nach.

0

Hallo.

Ich war im Krankenhaus 2 x  14 Tage und eine Lehrschwester vor der praktischen Prüfung.

Wenn du schon da warst kennst du das ja, Es hat mich gefreut so eine nette Lernschwester noch zu sehen.

Der kam es auch um 5 Min. nicht an. Hat sich, so gut es ging, um die älteren Männer und Frauen gekümmert.

Ich wurde nach der Prüfung auch ausgefragt von ihrer Ausbilderin, Wir auf dem Zimmer waren die Probanten, nach Nachfrage vorher.

Hab sie nachher nochmal gesehen, aber leider nicht gesprochen, da ich schon zum Ausgang fertig angezogen war auch wohl nicht erkannt.

Mach die Lehre. Ich meine das wirklich.

Mit Gruß

Bley 1914

Mit dem Fachabitur und entsprechendem Fleiß wirst du die Ausbildung zur Krankenschwester schaffen können. Ich wünsche dir viel Erfolg!

Vielen lieben Dank!

0

Was möchtest Du wissen?