Ausbildung als Kosmetikerin welche arten gibt es

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Bambola,

es gibt auch noch den Weg des Fernstudiums. d.h. Du kannst, falls Du bereits einen Job hast und parallel die Ausbildung machen möchtest, um später zu wechseln, die Theorie in Studienbriefen pauken. Dies erfordert allerdings echte Disziplin.

Wenn Du eine gute Schule gefunden hast, kannst Du Dich dort anmelden. Aber Vorsicht, wenn die Schule kompetent ist, ist das kein Spaziergang sondern ein ziemliches dickes Buch was Du bekommst. Dann erhältst Du später Lernunter-lagen, die später mit einem Prüfungsbogen zu beantworten sind. So sieht die Lehrerin, wie weit der Stoff bei Dir fest sitzt. Dann erst, wenn sie das o.k. gibt, kannst Du Dich zum praktischen Teil und der Prüfung anmelden.

Wir waren 10 Personen die 1 Woche von morgens 8.00 Uhr bis abends 20.00 manchmal 23.00 Uhr gelernt, geübt und gegenseitig behandelt haben. Die theoretische Prüfung war vorher. Wer nicht bestanden hatte, konnte an der Praxis nicht teilnehmen.

Welchen Weg eine Kosmetikerin geht ist Geschmackssache. Es gibt auch zweifelhafte Schulen oder eben Lebenssituationen die halt nur bestimmte Schulmodelle möglich machen. Wenn eine Kosmetikern kompetent ist, dann merkt man dies auch im Gespräch. Die Erfahrung kommt bei JEDER !!!!! Schülerin und JEDER !!!! Schulform erst später, nämlich dann wenn die Kundin auf dem Stuhl liegt und kein Lehrer mehr da ist. Denn das kann auch nicht die beste Schule lehren.

Ein interessanter Beruf auf jeden Fall und wenn man sich spezialisiert und gut ist in seinem Job, dann auch einer, bei dem man gut verdienen kann. Weitere Fortbildungen sind selbstverständlich auch nachher noch ein Thema.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. Viel Glück und Spaß bei Deiner Berufswahl.

Anke

Und wo wäre dann diese schule?^^ danke schöne antwort

0

Hallo Bambola, wenn du Kosmetikerin werden möchtest, mußt du eine Kosmetikschule besuchen. Sie dauert ein Jahr. Ich würde dir dringend empfehlen, dich danach in einer Parfümerie weiterzubilden. Ideal wäre es, wenn du dort noch eine Ausbildung zur Fachverkäuferin oder noch besser zur Drogistin anhängen würdest. Somit hättest du eine ideale Grundlage für den Kosmetikberuf und kannst nicht nur in reinen Kosmetikstudios, sondern auch in Parfümerien oder sogar mit Erfahrung bei Kosmetikfirmen arbeiten. Und wenn du möchtest, kannst du auch den Weg zur Visagistin einschlagen. Du siehst, es stehen dir viele Möglichkeiten zur Verfügung. Viel Erfolg dabei! yvresse

kp ich glaube 2 einmal eine ausbildung als kosmetikerin ( schminken , gel nägel, maniküre usw) und einmal als Medezinische kosmetikerin ( wenn leute zB akne haben oder halt so pickel am körper die ncht weg gehen , dass muss dann längere zeit medezinisch behandelt werden ) ich mache ja eine ausbildung als frseurin und im unterricht hatten wir lettes jahr das thema ich glaube das es 2 arten von kosmetik gibt ;)

Der 1. Weg wäre - Friseurausbildung - danach Kosmetikschule. Der 2. weg wäre Ausbildung in einem Kosmetikgeschäft, wo Kosmetik angewendet und nicht nur verkauft wird. Last but not least, ist es für eine kompetente Kosmetikerin wichtig, in Dermatologie/Biologie oder Aufbau der Haut geschult zu sein - und Inhaltsstoffe nicht nur namentlich zu kennen, sondern auch deren Auswirkung. Es gibt jedoch auch den schnelleren Weg als Diplomkosmetikerin - einige Schulungen bei namenhaften Firmen abzusolvieren, ist jedoch sicherlich auch der teuerste Weg - die beste Idee halte ich persönlich für: einfach mal eine kompetente Kosmetikerin zu fragen, welchen Weg sie gegangen ist.Vorsicht allerdings- hier wird gelegentlich geflunkert ;-))

Ich habe jetzt viele antworten gehört wüste vill jemand eine schule oder ein Kosmetik geschäft wo ich eine dieser möglichkeiten ausüben könnte ?? in Mannheim evt oder NrW :) danke

Was möchtest Du wissen?