Ausbildung als Industriemechaniker, möglichkeiten danach?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach der Ausbildung könntest Du den Meister machen, oder wenn es Dich interessiert, auch eine Weiterbildung zum Technischen Betriebswirt.

Der Betriebswirt wäre eher etwas in Richtung Verwaltung / Personal.

Mit dem technischen Gymnasium kenne ich mich nicht wirklich aus. Laut Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Technisches_Gymnasium erwirbst Du die allgemeine Hochschulreife. Wenn diese Angaben stimmen kannst Du JEDEN Studiengang wählen - anders wäre es, wenn es doch eine Fachhochschulreife wäre, dann wäre die Wahl begrenzt auf technischen bzw. naturwissenschaftliche Fächer.

Ein Anruf bei der Studienberatung (unverbindlich) hilft sicher weiter und das Thema zu klären.

Wenn Du jedoch bereits jetzt den Plan hast, eher eine verwaltende Aufgabe zu machen, ist vielleicht die Überlegung gleich eine kaufmännische Ausbildung zu absolvieren ..... nicht verkehrt ?! Es gibt ja auch durchaus technisch orientierte Kaufleute (Automobilkaufmann, Spedition & Logistik, Schifffahrtskaufmann)

Nach dem Abschluss als IM kannst Du erst einmal als IM arbeiten und da gibt es ja viele Möglichkeiten.

Wenn Du längerfristig einen Bürojob suchst, dann solltest Du eher nicht an die Personalabteilung denken, sondern vielleicht an die Fertigungsplanung, wo Du Deine technischen Kenntnisse weiter nutzen könntest.

"Fachabitur" ist ein Ausdruck aus der Umgangssprache, aber kein offizieller Abschluss, sodass Deine letzte Frage so nicht beantwortbar, da unklar ist, was genau Du meinst.

Was möchtest Du wissen?