Ausbildung als Industriekaufmann und nur handwerkliche Arbeiten?

2 Antworten

Ich bin Azubi in einem mittelst. Unternehmen und war die ersten 10 Wochen in allen Bereichen der Produktion.

Fand es auch nicht so toll, im Blaumann und teilweise schwer körperlich zu arbeiten. Mittlerweile bin ich aber ganz froh, dass ich alles von untenheraus gesehen und gemacht habe. Die 10 Wochen reichten aber!

Du hast doch einen Ausbilder oder? Da würde ich das Gespräch suchen. Seit August ist wirklich ne lange Zeit und du musst ja die anderen Tätigkeiten, laut Ausbildungsrahmenplan (hast du den bekommen? Sonst verlange den, ist dein Recht und deren Pflicht!), erlernen. Wird Zeit!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Azubi Industriekaufmann (2. Jahr)

Das man in Ausbildungen nicht unbedingt das tut, was man tun muss, kommt leider öfters vor. Gerade bei kleinen/mittelständischen Unternehmen. Normalerweise wird dem Bewerber sowas aber vorher gesagt. Wenn Du als Kaufmann nur handwerkliche Sachen machst, fehlt Dir natürlich viel an praktischem Hintergrund für die Schule.

Du hast ja einen Ausbilder im Betrieb. Am besten wendest Du Dich an den und fragst halt direkt nach, wie konkret die Planung für Dich aussiehst und ob Du auch nich im Büro eingesetzt wirst.

Was möchtest Du wissen?