Ausbildung als Ausländerin?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

sollte kein Problem sein da Italien zur EU gehört und der Wohnort / Arbeitsort frei wählbar ist. Eine Krankenversicherung ist glaube ich das wichtigste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als EU-Ausländerin kann sie alles genau so machen wie eine Deutsche.

Ausbildung anfangen, usw. Sie muß sich dann aber bei einer Krankenkasse anmelden und bekommt eine Sozialversicherungsnummer und eine Steuer-Identnummer und hat dann die gleichen Abzüge wie alle anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als EU-Bürgerin hat sie automatisch eine Arbeitserlaubnis. Also ja, sie darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?