Ausbildung als Apotheken Helferin

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich sehe gar kein Problem ;-)

Hier mal eine Info zu dem Beruf.

PKA - Ausbildung

Die Ausbildung zur Pharmazeutisch-Kaufmännischen Angestellten (PKA) dauert in der Regel 3 Jahre und setzt einen Hauptschulabschluss voraus. Bei einer Hochschulreife ist es möglich, die Ausbildungsdauer auf 2 Jahre zu verkürzen.

Die Ausbildung wird von der Apothekenkammer organisiert, diese prüft die Ausbildungsverträge und nimmt auch die Prüfung ab.

Als duale Ausbildung findet die Lehre sowohl im Betrieb, in der Apotheke, als auch in der Berufsschule statt. Der Auszubildende besucht an zwei Tagen in der Woche die Berufsschule, um Wissen über das Apothekensystem, die Warenwirtschaft oder die Datenverarbeitung zu erlangen. Die praktischen Erfahrungen werden in der Apotheke erworben.

Da sich die angehende PKA eher um die kaufmännischen Angelegenheiten einer Apotheke kümmert, gehören neben dem Fach Pharmazie auch Wirtschafts- und Betriebskunde zum Stundenplan. Sehr viele und umfangreiche Informationen zum Ausbildungsinhalt findet man auf PKA-Ausbildung.de.

PKA Auszubildende, die unter den Gehaltstarifvertrag fallen, erhalten während ihrer Ausbildung folgende Bezüge (Gehalttarifvertrag vom 01.07.2007):

  1. Ausbildungsjahr 501 Euro
  2. Ausbildungsjahr 567 Euro
  3. Ausbildungsjahr 623 Euro

Guter Rat!

0

Danke war mir sehr hilfsreich

0

Soweit ich weiß sollte noch ein Fachabitur gemacht werden, bevor man als Apothekenhelferin ausgebildet werden kann. Vielleicht kann auch die Apotheke, wo sie bereits Praktika gemacht hat, einen entscheidenden Tipp geben?

Ansonsten würde ich die Berufsberatung des Job-Center Ihrer Region in Anspruch nehmen.

Was möchtest Du wissen?