Ausbildung abgebrochen wegen Mobbing, wie erklären im nächsten Vorstellungsgespräch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du beim Vorstellungsgespräch nach den Abbruchgründen gefragt wirst, kannst Du doch sagen, dass Du nach Beginn der Ausbildung gemerkt hast dass der gewählte Beruf für Dich nicht geeignet ist und Du deshalb eine andere Ausbildung machen möchtest.

Das ist eine glaubhafte Erklärung und reicht auch. Wenn Du Mobbing als Kündigungsgrund angibst wirst Du gefragt werden ob Deine Entscheidung die Ausbildung abzubrechen nur auf diesem Grund beruht und Du Dich trotzdem für den anfänglichen Ausbildungsberuf interessierst und warum Du die Ausbildung dann nicht in einem anderen Betrieb fortgesetzt hast. Zudem könnten Zweifel auftreten, ob die jetzige Ausbildung Deinen Interessen entgegenkommt oder eine Notlösung ist.

Der Ausbildungsbetrieb könnte sich auch überlegen, ob Du sehr labil oder empfindlich bist und ob Du bei Unannehmlichkeiten (die es bestimmt immer mal gibt ob in der Ausbildung oder danach) wieder alles hinschmeißt ohne mit jemandem darüber zu reden und ob mit längeren Ausfallzeiten bei Problemen zu rechnen ist.

Ich würde Dir raten beim Vorstellungsgespräch den Mobbingaspekt nicht zu erwähnen. Solltest Du den Ausbildungsplatz bekommen und erneut auf Schwierigkeiten stoßen wäre es auf jeden Fall sinnvoll mit dem Betriebsrat (falls vorhanden), dem Vertrauenslehrer der Berufsschule und vor allem mit Deinem Ausbilder und/oder der Personalabteilung zu reden. Schweigen und einfach gehen ist keine Lösung. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verschweig´es! Berufliche Umorientierung ist gut, wenn überzeugend begründet. Mobbing ist ein komplexes Geschehen. Es gibt Täter und es gibt ein Opfer. Das gilt aber oft auch andersherum. Weil es ein Opfer gibt, gibt es Täter. Jeder Betrieb hat Angst vor einer solchen Problematik und macht dies häufig an der betroffenen Person fest. Wichtig wäre, dass Du mit therapeutischer Hilfe diese Mobbingerfahrung aufarbeitest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndreasThunder
23.08.2013, 06:26

Stelle ich mir aber nicht so richtig vor, wenn ich da von Anfang an mit falschen "Karten" spiele und als Opfer haben ich mir meine Rolle sicherlich nicht ausgesucht!

0

Was möchtest Du wissen?