Ausbildung abbrechen wg. Neurodermitis?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

dir fehlt ja wahrscheinlich nur noch 1 Jahr ? (wenn deine Ausbildung 3 Jahre geht... :)) Ich würde gucken, wie es sich mit deiner Krankheit vereinbaren lässt. Kannst wahrscheinlich am besten auch einen Arzt um Rat fragen, ob und in wie weit das gesundheitliche Folgen hat. Falls möglich, würde ich an deiner Stelle erst einmal die erste Ausbildung zu ende machen, wie du schon gesagt hattest, sieht es "nicht so gut" im Lebenslauf aus und wenn du die Ausbildung fertig hast, kannst du in der nächsten oder in einer Umschulung vielleicht dadurch sogar verkürzen und bringst auch schon etwas mehr Erfahrung mit. Gibt es in deinem Betrieb die Möglichkeit, auch einen "Bürojob" zu machen? vielleicht könntest du da ja einmal nachfragen, ob die, wegen deiner Krankheit, etwas Anderes für dich hätten, sobald du die Ausbildung fertig hast.

Wünsche dir alles Gute, Mia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adr1an
31.01.2013, 14:26

Meine Ausbildung dauert insgesamt 3,5 Jahre, also ich muss knapp 2 Jahre.

Naja aber wenn ich die sowas frag, dann denken die sich auch ich bin bekloppt..

Ich bin nur am überlegen , denn das ist ja kein Leben, mit Hautausschlag.. Was bringt mir beruflicher Erfolg wenn meine Haut aussieht wie ein Vulkan der grade ausgebrochen ist..

Aber danke für die ausführliche Antwort!

0

Deine Gründe FÜR den Abbruch der Ausbildung sagen doch schon genug! Ein überzeugender Abbruch ist leicht erklärt.

Du möchtest aus persönlichen Gründen nicht dein ganzes Leben in einem handwerklichen Beruf arbeiten (und dich schmutzig machen). Dazu kann ich nur sagen, dass man sich auch in Zukunft noch fortbilden kann und damit selten in seiner Position verbleibt! Es lässt sich heutzutage sogar unter bestimmten Voraussetzungen ohne (Fach-)Abitur studieren. (Bologna machts möglich - halt ich aber nicht so viel von) Die Neurodermitis allerdings ist das größte Problem. Selbst ohne Neurodermitis gibt es Leute, die aus handwerklichen Berufen ausscheiden, da sich ihr Körper gegen Öle, Fette, Reiniger etc. sensibilisiert haben. Die Zukunft sieht daher mit Neurodermitis in solch einem Beruf alles andere als rosig aus...

Sprich doch mal deinen Arbeitgeber drauf an, dass du deine Tätigkeit auf Dauer nicht ausüben KANNST (nicht nicht willst), eben wegen deiner Neurodermitis. Vielleicht ermöglicht er dir ja, in einen anderen Bereich oder eine andere Ausbildung.

Ein anderes Wort, dass ich mal in den Raum werfen möchte, ist das Verbundstudium, du machst eine Ausbildung (oder arbeitest) und studierst gleichzeitig. Sehr nützlich (und zeitaufwendig).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir raten die Ausbildung fertig zu machen und dann was anderes zu suchen. Mit abgeschlossener Berufsausbildung hast du mehr Möglichkeiten und kannst auch bei einer anderen Ausbildung einfacher Verkürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

ich habe meine Ausbildung(zweiradmechanikerin) vorzeitig abgebrochen,wegen Neurodermitis!

Meine Hände waren einen einzige Katastrophe..immer aufgekratzt,blutig..da helfen auch keinen Handschuhe und cremes..und und und..

Hab mich auch lange innerlich gewehrt..weil ich zu dem Zeitpunkt keine Alternative hatte,hab mich zeitgleich für einen Studienplatz beworben..bekommen..und dann aufgehört!

Meine Hände sehn jetzt wieder so gut aus wie seit Jahren nicht..

Studiere jetzt glücklich...

Also ich kanns dir nur empfehlen..denn mit neuro wirst du auf Dauer in dem job eh nicht glücklich...mein Vater auch früher Dreher gelernt(auch neuro) hatte aufgrund dessen auch den Job gewechselt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gesundheit sollte vor gehen, die Frage ist nur was genau Deine Neurodermitis schlimmer werden lässt - bestimmte Stoffe, der Stress, oder Beides. Stress kannst Du bei (oder durch) einen Berufswechsel auch haben. Ein Allergologe kann evtl. austesten welche Stoffe Du meiden solltest. Was Du mit Sicherheit nicht machen solltest - ist es einfach so weiter laufen zu lassen, das wird Deine Krankheit verschlimmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?