Ausbildung abbrechen und dennoch Kindergeld bekommen?

5 Antworten

Wenn du wirklich abbrechen willst mach das erst wenn du einen schriftlichen Vertrag für die neue Stelle hast. War zwar nicht direkt gefragt, ist aber irgendwie ein guter Rat von mir.

Nein, du bekommst kein Kindergeld mehr wenn du 18 Jahre alt bist und keine Ausbildung usw. machst. Du musst dann zum Arbeitsamt gehen und dich arbeitslos melden, und einen Antrag stellen. Würde ich trotz aller Widrigkeiten nicht machen.

"Habe ich dann keinen Anspruch mehr darauf?"

Nicht bis du wieder in Ausbildung bist (bzw. einen gewissen Zeitraum vor Start), nein.

Kindergeld gibt es max. bis zum 25. Lebensjahr.

Wenn du Ende 20 bist, dann hast du keinerlei Ansprüche auf Kindergeld!

Ausbildung abbrechen? Kindergeld?

Kurz und knapp: Ich habe dieses Jahr meine erste Ausbildung ziemlich schnell abgebrochen und nun schnell eine neue Ausbildung gesucht, solange dies noch möglich war.

Das Arbeitsklima hat sich dabei extrem verbessert, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, in diesem Beruf später Fuß zu fassen und möchte nächsten Sommer unbedingt mein Fachabi nachholen.

Meine Frage ist, ob ich meine Ausbildung bis zu diesem Zeitpunkt durchziehen sollte, oder mir einen anderen Job suchen sollte, bei dem ich etwas mehr Geld bekomme. Meine Ausbildungsvergütung beträgt derzeit 300€.

Wenn ich meine Ausbildung kündigen sollte, gibt es danach Anspruch auf Kindergeld? Ausbildungssuchend wäre ich ja nicht, wenn das Ziel Fachabi ist, oder? Das heißt theoretisch gibt es bis dahin auch kein Kindergeld mehr, oder liege ich da falsch?

Ich bedanke mich für jede Antwort.

...zur Frage

Wird Kindergeld gezahlt, wenn ich 22 bin und aus gesundheitlichen Gründe die Ausbildung abbrechen muss?

Hallo liebe Community,

ich habe ein riesiges Problem! Ich bin seit ca. 1,5 Jahren krank geschrieben, da ich aufgrund meiner noch jetzigen Ausbildung eine Depression und Essstörung bekommen habe. Dazu kommt auch noch dass ich MS habe. An dieser Stelle merke ich mal an, dass ich einen Schwerbehindertenausweis von 50% besitze.

Nun muss ich meinen Ausbildungsvertrag aufheben, damit ich endlich in eine berufsbezogene Reha-Maßnahme starten kann!

Meine Sorge ist jetzt aber, da ich über 21 bin und keine Ausbildung ausübe, was auch auf Anraten meiner Ärzte und Psychologen nicht empfohlen wird, dass das Kindergeld gestrichen wird!

Ich meine gelesen zu haben, dass bei Krankheit dennoch das Kindergeld weitergezahlt wird, auch wenn ich über 21, jedoch bin ich mir echt nicht sicher!

Könnt Ihr mir helfen? Haben meine Eltern dennoch Anspruch auf Kindergeld, wenn ich meine Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen abbrechen muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?