Soll ich die Ausbildung abbrechen nach einer Wiederholung vom 1 Jahr?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Noten sind die eine Sache in der Berufsschule, die andere dass du ja am Ende eine Prüfung ablegen musst.

Du hast ja im Moment nur die Grundlagen in KSK und dieses Fach wird wirklich noch schwer...die Prüfung ist leider auch nicht ganz ohne (ich stand immer 1 in KSK und hatte in der Prüfung eine 3).

Du musst jetzt für dich entscheiden ob es Faulheit/ Unwilligkeit ist oder du es einfach nicht verstehst. Sollte letzteres der Fall sein würde ich an deiner Stelle die Ausbildung auch abbrechen und mir was anderes suchen.

Versuchst du es jetzt zwei weitere Jahre und verhaust dann die Prüfung ist noch mehr Zeit verloren gegangen. Auch in deinem Alter kannst du eine andere Ausbildung ohne Probleme beginnen.

Vielleicht gibt es eine Möglichkeit das ganze vom Arbeitsamt in eine Überbetriebliche Ausbildung umzuwandeln (da wird mehr auf deine Schwachpunkte eingegangen und du hast mehr Zeit den Stoff zu lernen). Vielleicht gibt es auch noch die Möglichkeit die Nachhilfe zu wechseln und dann heißt es (wenn du wirklich willst) nach der Arbeit, nach der Schule und am Wochenende lernen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest lieber deinen Hintern hoch kriegen und dich mal wirklich anstrengen. Solche Noten kommen beim Wiederholen definitiv nur durch Faulheit und durch nichts anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sagt meine siebenjährige Tochter : üben , üben , üben !!! 😂😂 hat sie nicht von mir... Ich habe damals während meiner Ausbildung auch nur das nötigste gemacht und hatte nur einen Durchschnitt von 2,5 . Aber das hatte bei mir auch andere Gründe .
Lass dir von anderen Mitschülern helfen. Wäre doch blöd wenn du deine Zukunft verkackst ...
Macht der Beruf dir denn Spaß ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?