Ausbildung abbrechen mit 17 Jahren!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Besser wäre, du redest erst mal mit einer Person deines Vertrauens im Betrieb. Oder wende dich an die zuständige Kammer. Wenn es wirklich keinen Ausweg gibt, dann versuche, erst nen anderen Ausbildungsbetrieb zu finden, ehe du gehst. Bestimmt kann dir die Kammer dabei helfen. Viel Erfolg, es gibt nichts schlimmeres, als jeden Morgen mit Bauschmerzen zur Arbeit zu gehen. Aber es gibt oft doch noch ne Lösung, was man erst nicht sieht.

Ich kenne diese Situation. Habe meinen ersten Beruf auch total verfehlt. Ich würde dir vorschlagen, dass du dich neben deiner jetzigen Ausbildung um eine neue ausbildungsstelle kümmerst Und dann einen gesunden Übergang Hast. Es ist keine Schande den falschen Beruf gefehlt zu haben. Stelle dir erstmal die Frage, was du denn wirklich machen möchtest? Oder lieber nochmal zur Schule gehen? Eine abgebrochene Ausbildung ist nur dann nixjt schlimm, wenn du danach eine gerade Linie ziehst. Wenn du dann wieder abbrichst, ist es echt blöd. Suche dir doch eine Praktikumsstelle , zu der du ja auch sofort wechseln kannst, mit Aussicht auf eine Übernahme zur Ausbildung ab dem nächsten sommer.

eurofuchs2 12.03.2014, 18:43

Ein dickes Däumchen für den ersten Teil deiner Antwort. Es muss aber mehr Alternativen und Versuche geben als nur einen einzigen weiteren..

0

Was möchtest Du wissen?