Ausbildung abbrechen in der Probezeit?

5 Antworten

Ja den es kann gründe geben zb Die die ausbildungsfiram zu weckseln dan mus amn aber die kamme rinformieren nichtd as es dan ein berufsverbot gibt!

Ja den man kann ja auch im falschen beruf gelandet sein!

Aber bevor man das tut sollte man erst einen neue Ausbildungstelle haben.

Als azub kann man zb auch nach der probezeit von sich aus kündiegen wen man schon 18 ist ist das kein problem..Sonst mus man erst die Eltern überzeugen.

Klar ist es möglich, wenn du abbrichst eine andere bzw weitere Ausbildung anzufangen. Aber das muss gut überlegt sein.

Wenn du dir sicher bist abzubrechen, such dir DAVOR eine Ausbildung. So kannst du auf Nummer sicher gehen, von der einen direkt in die andere Ausbildung zu gehen. Somit entsteht auch keine Zeit, die nicht genutzt worden ist. Falls du allerdings keinen Platz findest, versuche in der leeren Zeit Praktiken zu machen o.ä. Je nach Alter bist du auch noch Schulpflichtig.

Ja, allerdings muss man es auch begründen können. Wenn man im Vorstellungsgespräch sagt das es keinen Spaß gemacht hat ist mein direkt raus.

[H4]Ausbildung in der Probezeit kündigen, soll ich das machen?

Hallo!

Also ich bin 18 und werde dieses Jahr noch 19. Meine Familie bezieht H4. ich bin seit dem 1.8 diesen Jahres in der Ausbildung zum Fachlagerist. Ich habe schon 3 von 4 Probemonaten der Probezeit um. Bin also gerade im 4. Monat. Allerdings ändert sich der Arbeitsinhalt nicht mehr und ich weiß praktisch so ziemlich alles was mich in der Berufsrichtung in meinem Betrieb erwartet. Und ich bin zu dem Schluss gekommen, das mir die Berufsrichtung einfach nicht taugt. Das Ist auch keine kurzschlussreaktion sondern ich hab mir schon ein paar mal gedacht, ob das überhaupt das ist was ich will.. Also ich finde die Arbeit nicht ätzend, aber sie macht mir einfach wirklich null spaß..

Da wären ein paar Punkte: - Mich erwartet dann doch sicherlich eine H4 Sperre für 3 Monate oder? Das finde ich ziemlich hart, das ich damit sozusagen "erpresst" werde nicht aufzuhören, weil meine Mutter dann zusehen muss wie sie klar kommt... Allerdings ist es auch wert mich durch die Ausbildung zu quetschen?

Was würdet ihr mir raten? Also ich bin wirklich motivationslos in bezug auf die Ausbildung.. ALso ich bin nicht Arbeitsfaul o.ä weil die Berufsschule z.b die ich am Dienstag & Freitag habe finde ich sogar ganz angenehm..

Was soll ich tun? Welche folgen hätte das? Hätte ich dann noch mit meinem Alter und einem Arbeitszeugnis(Welches eigentlich gut sein sollte, da ich bis jetzt nur gelobt wurde) noch chancen auf nen Schulplatz/Ausbildungsplatz fürs nächste Jahr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?