Ausbildung abbrechen, Abitur anfangen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ob ein Einstieg ins laufende Schuljahr zum jetzigen Zeitpunkt noch möglich ist, musst Du mit der entsprechenden Schule abklären.

Es muss freie Plätze geben und die Schule muss Dir zutrauen, dass Du es schaffst den bereits verpassten Lernstoff nachzuholen.

Ab einem gewissen Punkt ist ein sofortiger Einstieg ins Schuljahr auch gar nicht mehr machbar & sinnvoll.

Ansonsten bleibt Dir nur übrig bis zum Beginn des kommenden Schuljahres 17/18 zu warten, wenn Du unbedingt wieder zur Schule willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Inder Regel ist ein Einstieg zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr möglich. Das ganze muß geprüft und genemigtwerden, es muß ein freier Platz vorhanden sein. Daneben ist bereits das erste viertel des Schuljahres vorbei. Du hast also schon mal ein Defizit, daß du nachholen mußt. Ich würde dir raten zu den Informationsveranstaltungen der Schulen im Dezember bis Januar zu gehen und dich dort brrsten zu lassen. Die Anmeldung ist dann meist im Februar. Es gibt auch Schulen, die ohne diese Beratung keine Anmeldung entgegennehmen. Und sehe dir nicht nur das klassische Gymnasium, sondern auch die Fachgymnasien an. Dort kannst du genauso ein allgemeine Hochschulreife bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter bestimmten Bedingungen kannst du mit abgeschlossener Ausbildung ohne Abitur studieren.

Da hilft dir die Studienberatung an der Uni weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KahduurRL
09.10.2016, 08:39

Ich möchte aber meine Ausbildung nicht weitermachen, sondern mein Abitur an einer Schule, wann kann ich das frühstens machen?

Ist eine Anmeldung ins 2. Halbjahr von der 11. Einführungsphase möglich?

0

Es ist möglich!
Aber höchstwahrscheinlich nur auf einer Privatschule.
Die kostet natürlich auch Geld, aber es gibt so etwas, dass nennt sich Bafög.
Die haben meistens noch genügend Schulplätze frei, denn ich hatte einen Kollegen mit der selben Situation wie deiner und der hat nach etwa 2 Monaten abgebrochen und ist auf einer Privatschule angenommen worden, obwohl er sogar ein nicht so gutes Zeugnis hatte.
Die Privatschulen habe es echt nötig wie man sieht.

Also fang am besten schnellstens an dich über die Privatschulen in deiner Nähe zu informieren.
Und breche erst ab, wenn du einen festen Schulplatz hast.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eisenkoenig
09.10.2016, 10:15

Ahso noch was, wenn du es ganz einfach haben möchtest, nimm den Schulzweig zum Erwerb der Fachhochschulreife, der geht nur 2 Jahre und du kannst danach, wenn du ein Praktikum absolviert hast, studieren. Abitur ist wirklich nicht nötig, solange du kein Arzt oder Physiotherapeut werden möchtest und nachholen kannst du den Schulabschluss mit nur 1 Jahr Verlängerung auch

0

darf ich fragen was dir an mechatroniker nicht gefällt? Ich mache nämlich die selbe Ausbildung und bin mehr als zufrieden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?