Ausbildung + Zukunft : KFZ Mechatroniker!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallolle zusammen

Umso grösser umso besser sage ich immer den wenn ein grosser Laden extra die Ausbildung in einer seperaten Abteilung betreibt wird auch was gelernt. die beste Ausbildung auch von Verdienst her bieten die Fahrzeughersteller an . Da gibts eigene Ausbildungszentren und ab dem zweiten Jahr gehts in den Betriebseinsatz wo man richtig was Lernt. Ist aber auch anstrengender und das Fachgebiet ist etwas vom Werkstatalltag / Reparaturbereich entfernt den meist ist der Entwiklungsbereich der gefragteste. Man erhällt eine fundierte und sehr gute teoretische Ausbildung , aber rein von der Reparaturseite her ist es etwas schlechter den man hat keinen Kundenkontakt was auch wichtig ist wie ich persönlich meine. Der Zeitdruck ist auch höher den die AW müßen von Monteuer erbracht werden sonst fehlts am Zahltag in der Kasse. trozdem ist die entwicklungschance in diesem Beruf sehr gut und auch zukunftssicher. Man wird nicht reich davon und der job ist Hart aber wenn man liebe zum Beruf in dem Vordergrund stelllt dann ist es das richtige. Macht man es nur um Kohle zu verdienen und das Herzblut dafür am Auto zu schrauben fehlt , dann solltest Du es lassen. ATU ist kein Laden indem ich meinen Sohn zum lernen hinschicken würde noch nicht mal zum Praktikum. Leider sind diese viel zu Profitorientiert und intressieren sich nicht für Ihre Azubis wenn die nicht als Billige Arbeitskräfte verheizt werden können.. Leider... Joachim

tornado67 31.03.2012, 21:58

Ja das stimmt mit ATU. Ich habe auch dort ein Praktikum gemacht (2 Wochen) und ich muss wirklich sagen - die hatten keine interesse !. Bei mir in der Nähne gibt es keine Gorßen auto hersteller bis auf opel bochum wo ich die gedanken habe ,dass die nach 5 jahren das werk schließen. aber danke für die super Antwort !

0

Also ich fang nächstes Jahr in nem Mittelgroßen Betrieb an, aber das hat viele Vorteile, denn es gibt nicht ganz so viele Aufträge, womit der Ausbildende mir mehr erklären kann, zweitens hat man nicht so den Zeitdruck. Oftmals bilden kleinere oder nicht ganz so große Betriebe für den Eigengebrauch aus.

Also ich würde sagen in einem nicht ganz so Großen Betrieb bekommt man die beste Ausbildung.

Gehalt ist währrend der Ausbildung fast überall im Umkreis ähnlich.

tornado67 30.03.2012, 15:37

ich hatte mal praktikum bei ATU gemacht und ich habe so gut wie nichts gelernt.was für Werkstätte sind auch noch ganz ok ?

0
GnOMLL 30.03.2012, 16:58
@tornado67

ATU ist ein Saftladen, geh mal in eine Vertragswerkstatt, da lernst du einiges, ich habe schon 3 Praktika hinter mir und habe sehr viel gelernt. Ich würde glaube ich nur in sehr bekannten Freien Werkstätten wie zb bei der Reiff Group oder beim Bosch Service, weil in diesen eben noch Qualität herrscht.

Aber es gibt ja noch viele Andere Berufe im Bazug mit Autos.

0

Hmm, mit einem nicht ganz so überzeugenden Zeugnis sollte das Bewerbungsschreiben (oder auch deine persönliche Vorstellung im Betrieb) umso überzeugender sein... Du solltest dem Betrieb verdeutlichen, wie groß dein Interesse am Beruf ist. Wenn du schreibst

mir ist natürlich der Gehalt wichtig.

macht das nicht so den Eindruck, als wärest du Feuer und Flamme für den Beruf... Dass du als Kfz-Mechatroniker nicht den goldenen Löffel verdienst, sollte dir vorher klar sein...

Generell würde ich sagen, man kann es nicht verallgemeinern, ob die Chancen in einer großen oder einer kleinen Werkstatt besser stehen... Aber wozu auch? Bewirb dich überall, da kannst du nichts falsch machen... Mehr als eine Absage kannst du ja auch nicht bekommen und dann hast du es wenigstens versucht. Setz nicht auf einen einzigen Betrieb, bloß weil dieser deine erste Wahl ist, sondern ehöhe deine Chancen mit mehr Bewerbungen...

Mach doch mal ein Praktikum in einer Werkstatt... Dann siehst du, ob der Beruf dir überhaupt gefällt. Und wer weiß... wenn du dich nicht zu blöde anstellst und dort einen guten Eindruck hinterlässt, wollen die dich vielleicht auch dort ausbilden. Mehrere Praktika können auch nicht schaden und zeugen zumindest ein wenig von Interesse.

Viel Erfolg...

P.S.: Rechtschreibfehler hinterlassen einen eher schlechten Eindruck...

tornado67 31.03.2012, 22:00

Ich habe mal 2 wochen praktikum in einer ATU Filiale gemacht... Ich will unbedingt irgendetwas mit autos machen. mir fällt nur der Händler und der Meschaniker ein. mit einer 4 in mathe würde das Kaufmännische wohl nicht gehen , aber danke für die Antwort !

0

Groß ist fast immer besser. Aber frag dort auch, wie die übernahme Chancen stehen, das ist nämlich so das wichtigste.

Was möchtest Du wissen?