Ausbildung - würdet ihr euch durchquälen?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Ja, du kannst danach immernoch neue Richtungen einschlagen 75%
Nein, 2,5 Jahre kann man besser nutzen 25%

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja, du kannst danach immernoch neue Richtungen einschlagen

Ich würde die Ausbildung sobald du keinen Spaß mehr daran hast abbrechen. Du müsstest aber dann auch was sinnvolles anderes machen, also wieder in die Schule gehen.

Nein, 2,5 Jahre kann man besser nutzen

Das ist viel zu viel Zeit und wenn dein Chef jetzt schon rumhetzt und du glaubst daran zu zerbrechen..2,5 jahre wären für mich zu viel..habe auch an der uni damals gekämpft und bin daran halb kaputt gegangen..fast 12 semester Rechtswissenschaften und ich habe chronische krankheiten..arbeite jetzt in eigener firma, aber meine freundin leitet die und ich arbeite von zuhause (Borderline)..such dir was anderes..wenn du keine gründe zum bleiben findest..

Ja, du kannst danach immernoch neue Richtungen einschlagen

Zähne zusammenbeißen und durchhalten.Du kannst im Leben nicht vor jedem Problem fortlaufen.

Und wie sieht es aus mit Ausbildungsbetrieb wechseln? Käme das evtl in Frage?

0

Was möchtest Du wissen?