Ausbildung - ist das ein kündigungsgrund - kann ich ernsthafte konsequenzen bekommen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

An diesen Tagen fehlst du unentschuldigt. Das ist mindestens ein Grund für ein Abmahnung, ggf. auch für eine Kündigung, sobald es raus kommt.

Beim ersten Donnerstag kannst du dich noch rausreden, beim Zweiten gibts ne Abmahnung, da du dann ja definitiv die Regel kanntest, beim 3. fliegst du fristlos, wegen fortgesetzten Schwänzens. Damit meine ich, wenn du nach dem dritten Donnerstag irgendwann erwischt wirst, bist du fristlos draußen, weil dann klar ist, dass du mehrfach blau gemacht hast.

DarthMario72 01.09.2014, 12:04

Echt? Seit wann gilt diese Regel so? Bei mir hätte er schon für den ersten unentschuldigten Tag eine Abmahnung bekommen.

0
Georg63 02.09.2014, 12:04
@DarthMario72

Keine Regel. Er könnte behaupten, er hätte es nicht gewusst und auf Gnade hoffen ;-)

Aber natürlich kanns auch gleich die Abmahnung geben.

0

Normalerweise würde das zunächst auf eine Abmahnung hinauslaufen. Darauf würde ich mich allerdings nicht verlassen, weil dein Verhalten schon mehr als Grenzwertig ist. Mit anderen Worten kann es als Einzelfallentscheidung auch auf eine Auflösung hinauslaufen. Mal abgesehen davon, dass du anscheinend nicht weisst, wie sich "Ausbildung" definiert und du selbst weisst, dass das absolut falsch ist: Du hast in diesen Fehlzeiten unter Umständen auch keinerlei Versicherungsschutz, wenn dir irgendein Unfall passiert.

Kündige doch gleich dann hast du immer schön viel frei.

Mal ehrlich, eine Ausbildung ist wichtig damit du mal gutes Geld verdienst und selbstständig sein kannst und du machst dir darüber Gedanken ob es wohl auffällt die Schule zu schwänzen, da solltest du lieber mal hin.

Das wäre ein fristloser Kündigungsgrund sobald sie es erfahren.

Das ist Betrug (Erschleichen von Ausbildungsvergütung für diese Donnerstage), und ob es ncoh einer Abmahnung bedarf, weiß ich nicht.

also wenn man keine schule hat, dann is man im betrieb, ganz klar. wenn das rauskommt, biste die ausbildung los. hast du überhaupt die bock auf die ausbildung?

das ist ein Kündigungsgrund. war bei mir vor 30 Jahren schon so. spreche aus eigener Erfahrung.

sei lieber ehrlich. bei dem einen klappts bei dem andren nicht.

erstmal ne abmahnung

Türlich ist das ein Kündigungsgrund. Die Schule kann ja auch die Firma informieren

Was möchtest Du wissen?