Ausbildubg oder doch das Fachabitur?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Folge deinen Zielen und mache den FH Abschluss. Jetzt ist die zeit, um das Ziel Studium an der FH zu verfolgen. Solltest Du dur nach dem Fachabi nochmal überlegen oder nicht zum Studium zugelassen werden, kannst Du immer noch eine Ausbildung beginnen.

Was nützt es jetzt etwas anzufangen, was Du im Inneren nicht möchtest?

Alles Gute für deine entscheidung und Zukunft!

Gugu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1453Caney
13.05.2016, 13:17

Nein, es nützt nichts. Das Problem ist das man halt in Deutschland eine abgeschlossene Berufsausbildung braucht. Da ich ja schon 21 bin habe ich mir bisschen Kopf darüber gemacht.

0

Die FOS ist der schnellste Weg zur FH. In der Klasse 11 bist Du aber auch an 3 Tagen im Betrieb. Nach einer Höheren Berufsfachschule brauchst aber auch 6 Monate Praktikum um an der FH studieren zu können.

In manchen Bundesländern kannst Du parallel zu einer Berufsausbildung freiwillig Zusatzunterricht belegen für die Fachhochschulreife.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1453Caney
13.05.2016, 16:52

ich werde doch während des Fachabi Praktika absolvieren

0

Wenn dir doch dein Ziel so klar ist, dann mach dein Fachabi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?