Ausbilderin unzufrieden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"....aber mir die kaufmännischen Berufe einfach null liegen."

wenn dir die kaufmännischen berufe nicht liegen, warum machst du dann so eine ausbildung??

du solltest offen mit deiner ausbilderin sprechen - was dir schwer fällt (konkrete beispiele nennen!), an welcher stelle du dir hilfestellung erwartest bzw. unter welchen umständen du mit dem bisherigen einsatz zu einem besseren ergebnis kommen könntest (auch konkrete möglichkeiten nennen!). dafür sind ausbilder eigentlich da.

evtl. solltest du mit ihr auch darüber sprechen, ob diese ausbildung überhaupt für dich geeignet ist. d.h. wie sie die kernkompetenzen einer kaufmännischen tätigkeit in bezug auf dich sieht. und das nächste ist: wie siehst du dich selbst in bezug darauf? bist du wirklich ein ´kaufmann´? vllt. hilft dir das zu erklären, warum du trotz vielen lernens nicht so tolle leistungen erzielst.

ich habe in vielen fächern einsen und zweien gehabt, aber mit dem kaufmännischen kanst du mich jagen. ich bin froh, wenn andere das für mich erledigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es klingt so als wärst du in beiden (Theorie/Praxis) nicht besonders gut, du wirst dann halt nicht übernommen.

Gefällt dir der Beruf überhaupt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minimausi1998
21.02.2016, 18:38

jaa es gefällt mir schon und ich möchte nicht übernommen werden sondern in einen anderen betrieb

0

Das sollte Ansporn für dich sein, dass du besser lernst und dich besser vorbereitest. 

Auch wenn du nicht übernommen werden willst, aber den Beruf eigentlich magst, brauchst du doch ein anständiges Zeugnis und einen guten Abschluss, um in einem anderen Betrieb genommen zu werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?