Ausbilder wechselt innerhalb der Ausbildung - zuständige Stelle informieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das geht ganz einfach.

Der Ausbilder kann problemlos jeden entsprechend qualifizierten Mitarbeiter als Ausbildungsbeauftragten ernennen.

Da braucht der Ausbildende weder die Berufsschule noch die entsprechende Kammer von zu unterrichten.

wenn der andere Vorgesetzte auch eine AEVO hat, diese Ausbildereignung nach dieser Verordnung (VO) hast Du da wenig Chancen

Bei uns gibt es auch mehrere Abteilungen sowie div. Niederlassungen, wo die Azubis auch hinmüssen. Das ist aber im Ort 

Da gibt es immer verschiedene Ausbilder. Bei großen Firmen mit verschiedenen Abteilungen hast Du das aber auch

Die Meldung an die IHK/Handwerkskammer ist Aufgabe des Ausbildungsbetriebes - darum mußt Du Dich nicht kümmern.

Also ich hatte gar keinen Ausbilder. Da war zwar einer in der Firma, der diesen besagten Schein hatte, gesehen habe ich ihn aber fast nie. Mein Chef hat alles unterschrieben. Also mach dir keinen Kopf, da passiert nix.

Ist doch egal wer für dich zuständig ist, Hauptsache er kümmert sich um deine Belange und kommt seinen Pflichten nach. Du wirst dich ja nicht den ganzen Tag an ihm festhalten oder?

Dein Ausbilder kann sich jederzeit ändern, das ist kei Problem. Solte auch von deinem Arbeitgeber geregetl werden, inwiefern sich das bei dir auswirkt und was dabei noch ach Bürokratie zu erledigen ist.

Was möchtest Du wissen?