Ausbauhaus Erfahrungen Kosten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ausbauhaus = sehr viel Aufwand an Zeit! Dazu sollte eine Beziehung gut und fest sein, weil viel Streß aufkommt!

Qualität ist abhängig von deiner Kompetenz. Das Ständerwerk ist auf low-budget ausgerichtet. Aber eine gute Möglichkeit, mit wenig Geld und VIEL Zeitaufwand in ein eigenes Haus zu kommen.

Preis (kleines Haus ab 115.0) ist immer und nur abhängig von der Hausgröße. Dann kommt das Heizkonzept dazu und im Wesentlichen vielleicht noch die Sanitärausstattung.

Und wahrscheinlich auch die Bodenplatte? Sanitär ist nie in Ausbauhäusern enthalten? Heizung auch nicht?

0
@Freddie112

Sehr viele Bezeichnungen im Hausbau sind nicht geschützt. So auch der Begriff "Ausbauhaus"! Kann alles und nichts bedeuten.

Für alle Bauherren bedeutet das: lesen!

Leider ist ein echter Vergleich nur mit viel Aufwand durch das Lesen von Baubeschreibungen möglich. Auch Ausbauhäuser können mit Bodenplatte angeboten werden. Manchmal auch mit Dachentwässerung und Anschluß an das Kanalsystem.

Oft werden Heizung, Sanitär und Elektro als Bausatzmaterial angeboten - aber nicht immer!

0

Bei mir baut ein Bauherr das Haus (Wände, Decken, Dach) mit Schalsteinen schnell und leicht selber und dann empfehle ich die Ausbaugewerke von Unternehmen ausführen zu lassen. Man spart bei den Ausbaugewerken nicht so viel wie am Rohbau und es hält zu lange auf.

Klar spart man bei deinen Häusern, weil es eine Billigbauweise ist. Ist aber o.k.

Es gibt beim Auto ja auch die Berechtigung für einen Dacia Logan.

Aber ich würde weder ein Haus von Dir noch einen Dacia Logan kaufen!

0
@BesserRichtig11

Dann kannst du sicher auch eine Begründung liefern. Ich baue zwar preiswert, aber das ist das Ergebnis von ca. 30 Jahre langem ständigen Suchen und Vergleichen. Was ist daran schlecht?

0

Welche Kosten neben dem Hauspreis noch dazu kommen sollte dir dein Banker sagen, wenn er gut ist.

Parallel sollte auch dein Hausverkäufer dazu Infos geben können.

"Besser richtig" lesen und dann antworten... Die Fragen waren ziemlich konkret. Deine Antwort nicht.

Der Bänker soll mir sagen, was zu einem Ausbauhaus gehört? Ich hole mir beim Schuhe kaufen auch immer orthopädische Tipps ;-)

0
@Freddie112

War das deine Frage:

WAS für Kosten waren nicht abgedeckt und kamen auf euch zu?

Nur darauf habe ich darauf geantwortet.

Wenn du allerdings wissen wolltest, welche Kosten noch für den Ausbau dazu kommen, hättest du es auch schreiben können. Bestimmt hätte ich dir dann geantwortet ;-)

0

Ich wollte wissen, wer Erfahrung mit Ausbauhäusern hat und was in der Regel dazu gehört, in welchem preislichen Rahmen bewegt man sich, wenn ma eine "normale" Aussrattu g möchte, keine Marmoböden etc. Ich hätte gerne Tipps, worauf soll ich achten. Was für ein Preis muss ich mindestens kalkulieren? Für das kleinste und billigste. Danke, dass du die Kritik annimmst u d nachfragst.

0
@Freddie112

Kleines Haus; ca. 115m²:

Sanitär, Trockenbau, Heizung (Brenner und FBH), Estrich, Fliesen usw. kommen schnell 35.0 auch bis 50.0 zusammen kommen.

Dazu sind noch Malerarbeiten (Streichen, Tapezieren) Bodenbeläge und Außenanlagen. Diese drei Positionen sind schwer von Dritter Seite zu kalkulieren. Aber mit Excel am PC möglich: Addiere die Flächen aus den Plänen und überlege, welche m²-Preise deinen Vorstellungen entsprechen. Außenanlage Zaun (schnell 10,-/lfd. m) und Vorgarten (Platten oder Split?) über Baumarkt/Baustoffhandel.

0

Was möchtest Du wissen?