Aus wie viele Rohstoffen besteht ein Handy (Smartphone)?

3 Antworten

Um nur ein paar Aufzuzählen:

Lithium im Akku, Silicium und Germanium in allen Transistoren (also die Bausteine von allen Chips). Kupfer für die Leiterbahnen. Plastik für das Gehäuse und Isolation. Eisenlegierungen für ggf. Schrauben, Klebstoff, organische Materialen (Kohlenstoff-Ketten) bei OLEDs.

Wäre doch schön, wenn Du Dich selber mit Erfolg beim Recherchieren schmücken könntest - der Erfolg bleibt nun aus und Du hast kaum etwas dazu gelernt - schade oder?

> https://www.gold.de/artikel/wie-viel-gold-im-handy/

> https://www.verbraucherzentrale.nrw/wissen/digitale-welt/mobilfunk-und-festnetz/smartphones-als-goldgruben-11540

> https://www.swr.de/odysso/welche-metalle-stecken-im-handy/-/id=1046894/did=10289740/nid=1046894/1xo8jta/index.html

> ...

> ...

> ...

Mindestens vier.

Was möchtest Du wissen?