Aus welchen Gründen diskriminieren die Menschen andere, wenn sie nicht dem Idealweltbild entsprechen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi,

da hast Du auf jeden Fall Recht. Menschen, die eine starke Unzufriedenheit haben - mit sich oder dem eigenen Leben, nichts aus ihrem Leben gemacht haben, weil sie zu feige waren oder auch zu faul - suchen dann immer welche, die dafür "verantwortlich" sein sollen.
Die lassen dann oft ihren Frust an denen aus.
Oft auch, weil sie selbst kein Selbstbewusstsein haben und sich dann über diese stellen wollen, weil sie dann denken, dass sie sich von ihren eigenen Schwächen sich schützen können - fällt ja auch nicht auf, wenn man sich über andere stellt und diese dann schlecht macht.

LG


Wer dies tut, ist selbst am unteren Rand der Gesellschaft und disqualifiziert sich selbst...

Denn wer Grösse hat reicht die Hand und versucht zu helfen....allerdings auch immer nur so lange, wie eine Starthilfe Sinn macht.....kommt nichts, versiegt diese Quelle des Wohlwollens.

1. Angst. Angst, die einem eingetrichtert worden ist (von Politikern, dem Umfeld, den Medien, dem hetzerischen Freundeskreis) und die dazu führt, dass man denkt, es würde jemand daherkommen und einem "etwas wegnehmen".
2. Schlechtes Selbstwertgefühl. Je verletzter und verkümmerter das Selbstgewertgefühl eines Menschen ist, desto stärker kommt das im Umgang mit anderen Menschen zum Ausdruck. Manche Menschen tendieren dazu, sich völlig zu unterwerfen und sich noch weiter erniedrigen zu lassen, während andere wie in ein in die Ecke getriebenes Tier reagieren und auf Angriff gehen. Das äußerst sich dann oft in unkontrolliertem Hass und in Erniedrigung anderer Menschen oder Gruppierungen. Das lässt das eigene Selbstwertgefühl - kurzzeitig - wieder ansteigen.
3. Unwissenheit. Bildung kann dazu beitragen, mit Vorurteilen und rassistischem Gedankengut aufzuräumen. Allerdings gilt auch hier: Was Hänschen nicht lernt...
Eingefahrenes Gedankengut zu verändern ist äußerst schwierig.


Es gibt schlechte Menschen, die sowas brauchen. Die Bild verbreitet irgendwas. Große Schlagzeilen und schon gehen die Vorurteile los. Erst waren es die Flüchtlinge. Dann sind es Transgender.

Wenn man dumm ist macht man mit. Ich habe mal mit einer Frau geredet, die gegen Flüchtlinge war. Eigentlich eine liebe ältere Dame. Nur über das Thema Flüchtlinge konnten wir nicht reden. Auf Anraten eines Freundes habe ich meine Meinung geäußert. Erst ist sie fast an die Decke gegangen, dann hat sie mich respektiert. Heute reden wir über andere Dinge.

Was genau und exakt ist bitte das Idealweltbild?

Das Recht auf freie Meinungsäußerung zum Beispiel.

Was möchtest Du wissen?