Aus welchem Material bestehen Knochen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Spontan würde ich sagen: Aus knochen^^ aber Wikipedia sagt das: Der Knochen wird von einer Bindegewebshaut, der Knochenhaut (Periost), umgeben, die eng dem Knochen anliegt. Die eigentliche Knochensubstanz wird in die äußere Substantia compacta (Syn. Corticalis, im Mittelteil von Röhrenknochen ist diese sehr dick und wird deshalb auch Substantia compacta genannt) und die innere Substantia spongiosa (Spongiosa), ein schwammartiges Gerüstwerk feiner Knochenbälkchen, untergliedert. Im Inneren ist bei langen Knochen eine Markhöhle (Cavum medullare) ausgebildet. In der Markhöhle und in den Zwischenräumen der Spongiosa befindet sich das Knochenmark (Medulla ossium), das im Laufe des Lebens allmählich durch gelbes Fettmark ersetzt wird und nur in wenigen Knochen erhalten bleibt (Rippen, Brustbein, Wirbelkörper, Hand- und Fußwurzelknochen, platte Schädelknochen und Becken).

Die Knochensubstanz besteht aus Knochenzellen, welche in die sog. Knochenmatrix eingebettet sind.

Die Knochenzellen (Osteozyten) sind durch Zellfortsätze untereinander verbunden. Ein eigenes Blutgefäßsystem versorgt die Knochenzellen mit Nährstoffen und Sauerstoff. Den Abbau des Knochengewebes übernehmen Osteoklasten, mit Hilfe von Knochenbildungszellen Osteoblasten wird es wieder neu aufgebaut.

Die Knochenmatrix setzt sich zu 10 % aus Wasser, zu 20 % aus organischen Materialien (z. B. Kollagen (Typ I), Osteonectin, Osteocalcin, Proteoglycane) und zu 70 % aus anorganischen Stoffen (vor allem Hydroxylapatit) zusammen.

Liebe Grüße: Loki

Was möchtest Du wissen?