Aus welchem Grund hat Ditib ihre Teilnahme an dem Friedensmarsch (Köln) abgesagt?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Es gibt keine sachlichen Gründe.

Fadenscheinig wird vorgetragen:

  • die Belastung im Ramadan ist für den Moslem gesundheitlich nicht vertretbar
  • wenn Muslime sich der Demo anschließen, würden sie den Terrorismus mit dem Islam verbinden, was zu verneinen ist.

....und genau der letzte Satz ist es, der uns alle aufhorchen lassen muss. Diese Begründung kennen wir, und zwar aus Ankara von einem Herrn Erdogan.

Hier in Deutschland vergessen wir mit einer Sturheit die schon sensationell ist, DITIB untersteht Diyanet. Diyanet, dem türkischen Religionsministerium. Das Religionsministerium, welches 100.000 Imame angestellt hat, und diese weltweit in die Moscheegemeinden als Prediger verschickt.

Wir brauchen hier nicht nach sachlichen Gründen für das Verhalten von DITIB zu suchen. DITIB ist ein Erfüllungsgehilfe. DITIB ist kein eigenverantwortlicher und selbständiger Verein oder Verband.

Was jetzt in die Politik getragen werden muss, und das mit Hochdruck, was predigen die Imame der Diyanet in den Moscheen der DITIB:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Odakota 18.06.2017, 20:32

Von Rittern wollen sie natürlich am wenigsten wissen. Doch die stehen schon in den Startlöchern weltweit. Und Ritter sind wahrlich keine guten Christen, denn wenn sie es wären, dann wären sie keine Ritter mehr

0
1988Ritter 18.06.2017, 23:29
@Odakota

Die User in diesem Forum sind um Sachlichkeit bemüht.

Deine Polemik wird der geneigte Leser schon zu würdigen wissen.

3

Einfach aus fadenscheinigen Gründen.

Ich kenne viele Muslime und die meisten sind wirklich vernünftige und nette Leute. Aber was da heute passiert ist, passt meiner Meinung nach auf keine Kuhhaut mehr.

Wenn Erdogan aus der Ferne übertragen auf der Leinwand auftaucht oder in irgendeiner Arena auftritt, pilgern zehntausende Muslime aus ganz Europa dahin - aber wenn es darum geht, zu zeigen, dass die eigene Religion mit Terror nichts zu tun haben will, kommen grade mal 500 Leute. Ich mache mir ernsthaft Gedanken über ein solches Verhalten und finde es zumindest mal "erstaunlich"! Und das ist wirklich höflich ausgedrückt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Michipo245 17.06.2017, 21:04

Da merkt man wo die Prioritäten liegen. Sollte man mal drüber nachdenken. 

0
namenlos810 17.06.2017, 21:32

@pascha: ich muss dir leider Recht geben. Und ich bin selber Muslima.

4
Klaraaha 17.06.2017, 21:40
@namenlos810

http://www.sueddeutsche.de/politik/ditib-bundesregierung-bedauert-absage-der-ditib-bei-anti-terror-demo-1.3547257 Es hat vermutlich durchaus was mit Erdowahn zu tun. Die Ditib ist ja eine türkische Organisation und die Imane werden von der Türkei bezahlt. Für die anderen Muslime, denn die hatten damit keine Probleme,  besteht keine so große Gefahr verhaftet zu werden, wenn sie in die Türkei reisen. Die mit türkischem Paß werden ja gleich als Gülen-Anhänger weggesperrt.

8
Pasha78 17.06.2017, 21:51
@namenlos810

Das Schlimme ist, dass ich eigentlich gar nicht so denken möchte. Wie gesagt - ich habe viele Kollegen und persönliche Freunde, die Muslime sind und das sind oft sehr nette und vor allem auch die gastfreundlichsten Menschen. Und durch sowas wird das Bild in der Öffentlichkeit wirklich geschädigt..... 

4

Gute Frage. Da könnte man glatt auf unschöne Gedanken kommen. 

Aber ich finde es toll, dass wenigstens so viele gekommen sind. Es sind noch weitere Städte in Planung. Mal sehen wie viele da kommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DottorePsycho 17.06.2017, 23:57

ich tu mir irgendwie schwer damit, es TOLL zu finden, dass wenigstens "so viele" gekommen sind. Ja, DANKE an alle, die gekommen sind. Und es ist eine Schande und ein Offenbarungseid, dass so wenige gekommen sind.

4
Malavatica 18.06.2017, 09:55
@DottorePsycho

War vielleicht schlecht formuliert, aber ich denke du weißt, wie ich das meine. So eine Demo war überfällig, finde ich. 

1
Malavatica 18.06.2017, 12:07
@HansH41

Ja,das ist traurig. Auffällig, der Organisator eine Frau. Die Frauen haben mehr Eier. 

2

KÖLN. Der Moschee-Verband Ditib wird sich nicht an der geplanten Demonstration von Moslems gegen islamischen Terror in Köln beteiligen.
„Forderungen nach ‘muslimischen’ Anti-Terror-Demos greifen zu kurz,
stigmatisieren die Muslime und verengen den internationalen Terrorismus
auf sie, ihre Gemeinden und Moscheen – das ist der falsche Weg und das
falsche Zeichen, denn diese Form der Schuldzuweisung spaltet die
Gesellschaft“, teilte der größte Islam-Dachverband am Mittwoch mit.

Zudem sei gerade Ramadan. Während dieser Zeit sei es fastenden
Moslems schlichtweg nicht zuzumuten, „stundenlang in der prallen
Mittagssonne bei 25°C zu marschieren und demonstrieren“. Moslems seien
darüber hinaus keine Verhandlungsmasse, „die sich nach Belieben hierhin
oder dorthin zitieren läßt“.

Zu der Demo bei 20° kamen ca 300 Leute, gut die Hälfte davon Deutsche, Journalisten. Wenn Erdogan ruft, dann kommen schon mal 40000 Nationalreligiöse auf die Beine.

Pikante Randnotiz: Ditib, die türkische Islamisierungsorganisation, wird auch aus deutschen Steuermitteln gesponsert

MÜNCHEN. Die Ditib darf sich über eine Million Euro Steuergeld freuen. Das berichten Süddeutsche Zeitung und WDR.
Demnach zahlt die Bundesregierung bereits zugesagte Fördermittel aus,
die im Zuge der Ditib-Spitzelaffäre zunächst zurückgehalten wurden.
Gleichzeitig ist bekannt geworden, daß rund zehn der 16 tatverdächtigen
Ditib-Mitglieder mittlerweile verschwunden sind. Mutmaßlich halten sie
sich wieder in der Türkei auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HansH41 18.06.2017, 11:55

Als Fazit schreibt die "Welt":

"Der Aufstand der anständigen Muslime bleibt aus."

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article165647231/Der-Aufstand-der-anstaendigen-Muslime-bleibt-aus.html

6
Odakota 18.06.2017, 20:37
@HansH41

Wie der Aufstand der anständigen Christen auch ausbleibt Aufständige ordentliche Christen: Wo soll es die auch geben?

0
suziesext1235 19.06.2017, 09:36
@Odakota

es geht hier nicht um DIE Christen - die überziehen nämlich nicht die Regionen des Unglaubens mit Terror im Namen Jesu. Es geht um den Mehrheitsislam, und seine religiöse Gewaltrechtfertigung auf der Grundlage des Koran gegen Nicht- und Andersgläubige. Solange sich Muslime namens ihrer Organisiationen, Verbände und religiösen Autoritäten deutlich von ihrer Gewaltideologie verabschieden, sind sie hier, in den säkularen Kulturländern, nicht willkommen, verdienen keinen Respekte und auch keine Toleranz.

4
suziesext1235 19.06.2017, 09:43
@suziesext1235

Tippfehler - muss natürlich heißen "Solange sich Muslime namens ihrer Organisiationen, Verbände und religiösen Autoritäten nicht deutlich von ihrer Gewaltideologie verabschieden"

5

Ich weiß es leider nicht. Ich finde es aber sehr traurig. Wir Muslime sollten jede Chance nutzen, um zu zeigen, dass wir mit dem Terrorismus nichts zu tun haben. Deswegen finde ich es sehr schade, wie das heute abgelaufen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tommy212 18.06.2017, 02:50

Interessant wieso sollten die Muslime denn dagegen Protestieren? Muss man sich schon rechtfertigen? Die Attentate Terror oder sonst irgendwas hat nichts mit dem Islam zu tun! Wieso sollten die Muslime dafür Protestieren?

0
katzenjunge 18.06.2017, 11:14
@Tommy212

Tommy212: Das war ein Friedensmarsch, mit der Zielsetzung dass sich Nichtmuslime gemeinsam mit Muslimen dem IS Terrorismus friedlich entgegen stellen um zu dokumentieren dass der IS es nicht schafft die Gesellschaft in D (Europa) zu spalten um den Nährboden für Hass zu säen.

4
namenlos810 18.06.2017, 02:58

Ja du hast schon recht. Eigentlich müsste man sich gar nicht rechtfertigen. Aber dann checken die nicht-muslime auch mal, dass wir nichts damit zu tun haben. Es ist echt schon ein Scheiß Gefühl, immer mit Terroristen verglichen zu werden.

0

Ditib sieht in darin eine Schuldzuweisung für Muslime.

Laut Ditib

"Das ist der falsche Weg und falsches Zeichen, denn diese Form der Schuldzuweisung spaltet die Gesellschaft"

Des weiteren führen sie den Ramadan an, weil es Muslimen unzumutbar sei den ganzen Tag, ohne essen und trinken, bei 25 Grad an dem Marsch teilzunehmen.

Wie kann ein gemeinsamer Friedensmarsch von Nichtmuslimen und Muslimen eine Gesellschaft spalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Odakota 18.06.2017, 00:03

Warum machst du dir darueber noch Gedanken? Verarschung. Nur was fuer Blauäugige Christen

0
Odakota 18.06.2017, 16:58
@Odakota

Schuldanerkennung weniger. "Wir halten uns da raus. Schließlich sind Islam. Terroristen auch Moslems. Und alle Moslems sind Brüder (im Gegensatz zu Christen)."

0
katzenjunge 18.06.2017, 17:12
@Odakota

Odakota: Aber nicht alle Nichtmuslime sind Christen. Die Anhänger des IS sind also Deine Bruder? Bislang artikulierten sich die Muslime immer so, dass der IS nichts mit dem Islam zu tun habe. Siehst Du das anders?

0

Man könne es den Muslimen aufgrund des Ramadan nicht zumuten. Veröffentliche aber mal eine Mohammed Karikatur, da sind dann Hunderttausende unterwegs.. ohne Worte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Odakota 17.06.2017, 20:58

Moslems halten halt viel mehr zusammen als Christen. Das muss man fairerweise zugeben. Den Christen Trump hassen bald mehr Christen als Moslems. schon seltsam

0
Freddy4 17.06.2017, 22:10
@Odakota

Oh mein Gott Odakota, ich muss grad echt schmunzeln. Du meinst das ernst, oder? Du erkennst gar nicht, wie du allen Moslems mit dieser vermeintlichen Pro-Moslems-Aussage ins Fleisch schneidest. Du versuchst dich für sie auszusprechen, aber erfüllst in diesen drei Zeilen nur eine Menge Klischees, die gegen sie sprechen. Lustiger User du bist.

3
ArbeitsFreude 17.06.2017, 23:41
@Odakota

Ich bin irgendwo zwischen schockiert und irritiert von Deinem KOmmentar, lieber Michipo:

Du meinst also allen Ernstes, es WÄRE PFLICHT der Christen, sich mit einem A........ wie Trump gemein zu machen, nur weil er VORGAUKELT, Christ zu sein???

Umgekehrt: Wenn Moslems Mist bauen, dann bist Du stolz darauf, dass die anderen zum Mistbauermoslem halten, nur weil er halt Moslem ist, obwohl er Moslemmist gebaut hat???

Erklär` Dich näher mir....!

3
ArbeitsFreude 18.06.2017, 01:00
@Michipo245

oh, oh, sorry, lieber Michipo:

habe nicht Dich, sondern Odako gemeint! - Ich hoffe ER merkt es noch! (wenn nicht, würde es mich nicht wundern:)

3
Odakota 18.06.2017, 16:53
@Freddy4

Ich beschwere mich nicht nur über andere. Ich sehe auch ihre positiven Seiten, wenn es welche gibt. Und wenn sie ihre bösen Glaubensbrüdern besser finden als z. B. deutsche hilfsbereite gutmenschen, dann wird das schon seinen sinn für sie haben

0

Zur Zeit Fasten Muslime aufgrund von Ramadan. Es hieß der Marsch wäre aufgrunddessen zu anstrengend für die Teilnehmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
martinzuhause 17.06.2017, 20:54

da wundert man sich dann schon das muslime da überhaupt terroristen sind. da stört das wohl nicht so sehr

5

Die Beteiligung von Ditib wurde von Erdolf verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DITIB ist ein Vertreter des rückwärtsgewandten, undemokrotischen und faschistischen Islam. Deshalb ist es vollständig verständlich, dass sie nicht an einer Demo teilnehmen, bei der es um die Freiheit geht, die ja Erdoschwein ablehnt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Odakota 18.06.2017, 20:01

Und was ist aus unserer Freiheit geworden? Jederzeit kannst du in deinem eigenen Land in die Luft gejagt werden - auch von Leuten, die das Asylrecht genießen oder ausnutzen, gerade weil bei uns so viel Freiheit herrscht. Erdogan ist sicherlich kein Heiliger, aber wer ist das schon unter den Politikern in der Welt? Ausserdem haben die Türken sich für das Präsidialsystem entschieden - durch freie Wahlen und nicht von Erdogan selbst bestimmt

0
josef050153 19.06.2017, 06:42
@Odakota

Die Wahlen in der Türkei waren genauso frei wie die in Deutschland unter Hitler. Der Islamfaschist Erdowahn fährt die Türkei an die Wand und faschistoide Anhänger wie du unterstützen ihn noch dabei.

3

Anweisung von Erdogan.

Man kann doch nicht gegen die eigenen Geschäftspartner demonstrieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Odakota 18.06.2017, 19:54

Das ziehst du dir an den Haaren herbei. Erdogan hat genug Probleme mit IS-Terroristen. Siehe letzter Terroranschlag in Istanbul. 35 Tote oder mehr

0

sonst hätte man ja noch glauben können, das sie sich von den terroristen distanzieren wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach zu ermittlen, wenn man in fer Lage ist, Tante google zu bedienen:     http://www.ditib.de/detail1.php?id=603&lang=de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
martinzuhause 18.06.2017, 14:33

man kann sich da auch seine eigene meinung bilden. das ist in dem fall schon sinnvoller. sie haben wohl angst das dann einige annehmen könnten sie distanzieren sich vom terror.

1
Susanne88 19.06.2017, 00:30
@martinzuhause

man kann sich da auch seine eigene meinung bilden.

Ja klar. Aber dann auf Grund welcher Daten? Die Hompage von DITIB kommt als originale Quelle nicht in Frage? Sondern was?

0

Was möchtest Du wissen?