Aus welchem Grund ersetzt die Kamera des iPhone 12 Pro Max rein qualitativ immernoch keine aktuelle Vollformatkamera?

7 Antworten

aber denkt ihr rein von der Güte der RAW Fotos her würde die Kamera schon an die Sony a7ii zum beispiel rankommen ?

Nein, auf gar keinen Fall. Diese kleinen Sensoren in Handys, auf die noch 12 Megapixel gequetscht werden haben erstens eine viel schlechtere Dynamik (auch wenn Apple was anderes behauptet) und zweitens wegen der kleineren Sensorpixel viel mehr Rauschen.

Die Sensorpixel bei einem iPhone 12 haben 1.4µm Größe. Bei einer Kamera wie die A7II mit Vollformatsensor beträgt die Größe 5.97µm, also mehr als das Vierfache. Solche großen Pixel können Lichtwerte viel akkurater messen als kleine Pixel und daher hast du viel weniger Rauschen.

Und das war nur der Sensor, über den wir reden. Von den Optiken ganz zu schweigen. Da ist beim iPhone ein Miniobjektiv bestehend aus Plastiklinsen davor, das für ein paar Euro produziert wird. Die Objektive, die du vor eine richtige Kamera packst, sind komplett aus beschichtetem Glas und viel aufwändiger produziert.

100% Zustimmung.

1

Ersetze Mikro durch Milli, dann passt's wahrscheinlich 🙂

1
@Uneternal

Da, wo du es hingeschrieben hast.

Die Sensorpixel bei einem iPhone 12 haben 1.4µm Größe

Sogar fett.

0
@Havenari

Wenn ein Pixel die Größe von einem Millimeter Durchmesser hätte, dann rechne mal aus wie groß der Sensor bei 6000 Pixeln in der Breite wäre.

0
@Uneternal

Ah, jetzt sehe ich meinen Fehler. Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Asche über mein Haupt.

1

Sie kann nicht mal eine Four Thirds oder APS-C ersetzen. Letztlich definiert die Sensorgröße (nebst Optik) die Größe eines Pixels (bei gleicher Auflösung). Und die Menge an Licht die auf eine Fläche trifft entscheided letztlich auch über die Bildqualität.

Das macht sich insbesondere bei schwierigen Lichverhältnissen bemerkbar, wo ein größerer Sensor deutlich weniger Rauschen aufweist.

Die Optik wiederum ist maßgeblich entscheidend, wenn es um die Apertur geht, denn die bestimmt das optische Auflösungsvermögen. Es gibt keine lichtstarken Optiken mit kleiner Öffnung und auch keine mit gutem Auflösungsvermögen.

Von Experte DerRoll bestätigt

Einfach gesagt ist die größe des (Nano) Sensors etwa die eines Stecknadelkopfes. Du kannst auf so eine kleine Fläche einfach nicht die Menge an Pixeln packen wie bei Active Pixel Sensoren.

Ich schenke dir ein "nicht". Verwende es weise bitte. Als alter Meckerer habe ich nicht mehr so viele davon übrig.

0

Ganz einfach....

In vielen Bildern will man Tiefen(un)schärfe.

Das ganze ist mit einem Großen Optioschen Objektiven, großer Brennweite usw einfach besser.

Dazu kann eine moderne Kamera deutlich größere Datenmengen einfangen also es gibt einfach Bilddetails die ein iPhone nicht bekommt stichwort "Dynamikumfang" da kommt ein Handy Sensor immer noch nicht an Kameras heran. Selbst MFT Kameras haben einen deutlich Größeren Sensor der mehr kann als es ein Handy schafft.

Und jetzt zu anderen Punkten, der Mechanische Shutter arbeitet schneller und Präziser, man hat die Einstellmöglichkeiten alle auf eigenen Knöpfen am gehäuse an einem Handy die Belichtungszeit, ISO und Blende einstellen ist ein Krampf zumal die ja eine Fest-Blende haben ;D

Und dann noch andere punkte. Rechenleistung und Speichergeschwindigkeit. Wenn du mit einer Großen Kamera auf guten Speicherkarten (nicht nur SD's) 20 voll Ausgelöste Raws die Sekunde drauf ballerst da würde dir ein iPhone schnell zu langsam werden. Kameras sind bis auf das letzte für Bildverarbeitung gebaut ein iPhone wird das mit purer Rechenelsitung kaum raus holen grade wenn es um große Datenmengen geht.

Nein!

Die Abbildungsqualität einer Kamera wird von der Größe und Güte des Sensors und dem genutzten Objektiv bestimmt.

Bei gleicher Anzahl von Megapixeln (deren reine Anzahl KEIN Qualitätsmerkmal ist) ist die Pixelgröße bei einem großen Sensor auch dementsprechend größer, weil einfach deutlich mehr Fläche zur Verfügung steht.

Ein größeres Pixel fängt mehr Licht ein, hat eine bessere Signalqualität und automatisch weniger Rauschen(Fehler und Störungen im Signal).

Die hochwertigen Objektive der richtigen Kameras haben mehrere einzelne Linsen, mit speziellen Aufgaben und Vergütungen die aufeinander abgestimmt sind, diese Linsen können auch feinste Strukturen scharf abbilden.

Was möchtest Du wissen?