Aus welchem Anlass und mit welchem Ziel hat Helmut Kohl (1982?) die geistig moralische Wende in Deutschland für erforderlich gehalten??

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kohls Vorgänger Schmidt war ein Wertkonservativer. Kohl war ein Strukturkonservativer.

Nach außen eine heile Familie, der Anschein ein Mann von Ehre zu sein, ...

Kohls Moral war die Doppelmoral der 50er und die Verlogenheit der Nachkriegszeit. Aber eine Moral, die nur auf Konventionen und Verlogenheit beruhte kann nicht an eine nachfolgende Generation vermittelt werden. Deshalb blieb sein Wahlslogan eine leere Hülse.

16

Hallo Geraldianer
- Vielen Dank für deine Antwort,

Deine Antwort war irgendswie die positivste und nach positivem habe ich ja gesucht, um damit meine Erschrecken über die geistig moralischen Erneuerung zu relativieren , in der ich eine Entwicklung weg von der Verantwortung aus Nächstenliebe und hin zum Machtausübung durch Mobbing sehe. Daher ist Deine Antwort mir die hilfreichste.

0

Was sagt die Forderung nach einer geistig moralischen Wende aus? Eine Wende hin zu den Werten der fordernden Person oder zu welchen Werten sonst. Das ist leeres Geschwätz.

Es sei aber gesagt, dass das leere Geschwätz von 1982 vielleicht damals als kaum steigerungsfähig galt. Naja, dann kam Merkel :-((.

"Deutschland geht es gut und das ist gut" (sinngemäß, genau weiss ich den Dünnpfiff nicht mehr). Was ich weiss ist, dass ich jedenfalls nicht Deutschland bin (oder als Bürger zumindest nicht gemeint). Mir ging es trotz Kohl 1982 besser (was ja was heissen will). Heute ist mein Geld weniger wert, dafür bekommt der Staat mehr davon. Meine Bürgerrechte werden von Jahr zu Jahr mehr eingeschränkt - wer's nicht glaubt, sollte mal alleine die Gesetzesänderungen in diesem Jahr anschauen. Und - das hat nicht mal Kohl gemacht (glaube ich zumindest), heute wird über das Grundgesetz und andere Gesetze hinweggelatscht, ohne einen Hauch von Gewissen und mit steigender Häufigkeit. In letztgenannter Hinsicht wäre eine, alleine schon moralische Wende, mehr als wünschenswert.

Aber wo kein Gewissen, da keine Moral und trotzdem werden die Lemminge auch nach der Bundestagswahl wieder in Scharen hinter Mutti herlaufen, egal welchen Abgrund sie diesem Land beschehrt und egal wie oft sie noch ihren Amtseid bricht. Für jeden Fall des Meineides die Mindeststrafe und sie käme in diesem Leben nicht mehr aus dem Knast (a. unrealistisch, b. geht ja nicht, aufgrund ihres Status').

Die mir vor Kurzem gestellte Frage, ob ich heute gerne noch einmal jung wäre, kann und habe ich guten Gewissens mit "nein" beantwortet, mir tun die jungen Leute heute leid, da wo keine Moral ist, gibt es auch nichts zu wenden. Und auf die vollzogene "geistige" Wende unserer Oberhäupter, hätte ich gut verzichten können.

Deine Frage ist sicher nicht in der gewünschten Form beantwortet. Hinsichtlich der:
Verbesserung der zwischenmenschlichen Umgangsformen, Tugenden oder der Entwicklung der persönlichen Kulturbrauchst Du abends oder nachts nur einmal durch eine Großstadt zu laufen, um eine Antwort zu haben :-(.

Ich wünsche Dir alles Gute und jemand, der die Frage besser beantworten kann.

harobo

Hallo, ich kann mich an keine Maßnahmen erinnern. Eine geistig-moralische Wende kann man ja auch nicht verordnen. 

Und mit dem Privatfernsehen kam ja dann genau das Gegenteil (bzw. eine Wende zum Schlechteren).

Und über alles, was mit Lebensschutz am Beginn und Ende des Lebens zu tun hat, kann man ja auch diskutieren.

Ich erinnere mich, dass die SPD zur darauffolgenden Europawahl "Laßt die Wende wackeln" (ja, noch mit "ß") plakatierte.

Du findest "Wende" auch bei Wikipedia.

Was möchtest Du wissen?