Aus was setzt sich der lotrechte Wurf nach oben zusammen?

1 Antwort

Ich halte die Frage für verwirrend und wenig zielführend. du kannst jede Bewegung als Überlagerung von verschiedenen anderen Bewegungen zusammengesetzt denken, aber was soll das bringen? Was wahrscheinlich gemeint ist: Du hast eine Bewegung mit konstanter Geschwindigkeit (Anfangsgeschwindigkeit v0) nach oben und einen freien Fall nach unten. Addierst du die beiden Weg-Zeit bzw. Geschwindigkeits-Zeit Funktionen, dann bekommst du die komplette Funktion. Die Frage bleibt aber: Was soll das bringen?

Volleyballaufschlag als schräger Wurf?

Hallo Leute, wie oben kurz erwähnt geht es um den Schrägen Wurf. Wie meint ihr lässt sich dieser mit einem normalen Aufschlag beim Volleyball vergleichen, also Energieübertragungen und Flugbahn und soetwas?

Wenn ihr eine Idee dazu habt, dann antwortet bitte :)

...zur Frage

Kann jemand diese Physikaufgabe berechnen?

Ich verstehe folgende Aufgabe nicht: Ein PKW fährt mit konstanter Geschwindigkeit Vp=60km/h an einem Motorrad vorbei, das bis dahin mit konstanter Geschwindigkeit Vm=20km/h fuhr, nun aber mit konstanter Beschleunigung schneller wird und den PKW nach Delta t=30s überholt. Jetzt muss man die Beschleunigung des Motorrades berechnen herausfinden, mit welcher Geschwindigkeit es den PKW überholt.

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen einem Wurf nach oben und einem Flugzeug dass nach oben fliegt?

Ich bin auf der Erde und werfe einen Stein nach oben (das alles ohne Luftwiderstand) Am Stein ist eine Waage angeschlossen. Während des ganzen Vorgangs der Wurf des Steins nach oben bis der Stein wieder runterfällt zeigt die Waage ja 0 kg an. Der Stein ist schwerelos.

Warum ist es denn bei einem Flugzeug anders?

Wenn nun ein Flugzeug nach oben fliegt, so ist man dort doch nicht schwerelos. Wuerde ich auf einer Waage im Flugzeug stehen haette ich doch nicht 0kg.

Was ist denn nun der Unterschied wenn ich einen Stein nach oben werfe, der ist ja dann schwerelos und wenn ich mit dem Flugzeug nach oben fliege, bin ich nicht schwerelos?

...zur Frage

Umlaufzeit für eine Raumstation berechnen?

Die Internationale Raumstation bewegt sich in einer Höhe von etwa 400 Km über die Erdoberfläche.... a) Berechne die Umlaufzeit der Raumstation

...zur Frage

Was denkt ihr über Nahtoderfahrungen und das Leben nach dem Tod ?

Ich beschäftige mich derzeit mit diesem Thema , da ich das Buch von Dr. Eben Alexander lese : Ein Neurochirurg der nach seiner Zeit im "Himmel", als sein Gehirn nach einer bakteriellen Meningitis klinisch "funktionsunfähig" war, über seine Erfahrungen spricht.

Ich dem ganzen allerdings noch nicht viel anfangen, auch wenn er versucht seine Erfahrung "wissenschaftlich" zu begründen, dies aber nicht wirklich funktioniert. Sicher, ein Leben nach dem Tod wäre etwäs wunderschönes aber kann das überhaupt der "Wahrheit" entsprechen ?

Eines meiner Probleme mit Nahtod Erfahrung und Leben nach dem Tod Allgemein (v.a die Auffassung von "Abrahamischen Religionen") ist die Sonderstellung des Menschen. Es rückt den Menschen in ein "besonderes Licht" , obwohl wir doch nur ein Produkt der Evolution sind . Wann haben wir aufgehört Tier zu sein ? Gar nicht ! Weil wir immer noch eines sind und deshalb müsste der Himmel, das Jenseits und alles andere spirituelle ja für JEDES Lebewesen gelten und doch werden Himmel und Das Leben nach dem Tod immer als etwas menschliches dargestellt. Wie funktioniert das Jenseits für andere Lebewesen ? Für Bakterien ? Pflanzen ? Reptilien?

Auch die zwei anderen "Kränkungen der Menscheit"(die kosmologische von Kopernikus und die psychologische von Freud) entziehen dem Menschen ja seine Sonderstellung!

Wie ist eure Meinung zu dem Thema ?

...zur Frage

Senkrechter Wurf nach oben: Geschwindigkeit?

Aufgabe: Durch Spannen seines Körpers kann der Schnellkäfer sich auf eine Höhe von 30 cm empor schnellen. Mit welcher Geschwindigkeit springt der Käfer vom Boden ab? Ich gehe mal von einem senkrechten Wurf nach oben aus. Wenn man aber bei einem senkrechten Wurf nach oben die kinetische Energie E(kin) gleich der potentiellen Energie E(pot) setzt,erhält man für die Geschwindigkeit die Formel v = Wurzel aus 2gh. Bei einem senkrechten Wurf nach oben kann ich aber nicht ganz nachvollziehen,inwiefern die letztliche Höhe des Käfers (0,3m) die Geschwindigkeit von diesem beim "Absprung" beeinflusst.

Ist diese Vorgehensweise nun richtig oder falsch? Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?