4 Antworten

Sie benötigen für das Herstellen von selber gemachten Freundschaftsbändern verschiedene Garnsorten. Am besten lassen sich Stickgarn und Perlgarn aus Baumwolle verarbeiten.1 Das Band sollte 2 cm kürzer sein als der Umfang des Handgelenks, da man diesen Abstand zum Verknoten benötigt.2 Zuerst schneiden Sie sich die Fäden zurecht und machen am oberen Ende einen Knoten. In den Knoten fädeln Sie eine Sicherheitsnadel und befestigen Sie in einem Kissen, das Sie sich zwischen die Beine klemmen, damit Sie immer mit Spannung in den Fäden arbeiten können. Hierbei ist zu beachten, je mehr Fäden, umso breiter werden die Freundschaftsbänder. Die Fäden sollten eine Länge von etwa einem Meter haben. 3 Die Bänder legt man nun einzeln wie einen Fächer vor sich hin.4 Nun beginnt man mit dem Verknoten, indem Sie den äußerst linken Faden über den nächsten links liegenden Faden legen. Diesen fädeln Sie dann unter dem zweiten Faden hindurch und oben wieder heraus. Diese Schlinge ziehen Sie fest. Nun ist der äußerst linke Faden einen Platz vorgerutscht.5 Diesen Vorgang wiederholen Sie mit diesem Faden, bis der Faden an erster Stelle auf der rechten Seite liegt. So knoten Sie das Streifenmuster, das man auf fast jedem Armband sehen kann.6 Haben Sie nun die Fäden bis auf die gewünschte Länge verknotet, verflechten Sie die Fäden miteinander, sodass sie sich nicht lösen.7 Der obere Knoten wird gelöst und auch hier verflechten Sie die Enden und fertig ist das Armband.

http://www.helpster.de/freundschaftsbaender-selber-machen-schritt-fuer-schritt_30950

Stickgarn, Anchor Perlgarn Nr.. 5, Anchor Perlgarn Nr. 3, DMC Perlgarn Nr. 5, Anchor Metallic Perlgarn Nr. 5, Catania, Catania Fine

Knopflochgarn aus Baumwolle bei Kauf...kauf, Karstadt, bei Kurzwaren halt oder FAchgaschäft nür Nähmaschinen, da wo mann Stoffe kriegt....Gruß

Was möchtest Du wissen?