Aus Vorvertrag wurde Arbeitsvertrag ohne Aufklärung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Vorvertrag ist kein Arbeitsvertrag. Dieser muss von dir gesondert unterschrieben werden, alles andere ist rechtlich unwirksam, egal, was in dem Vorvertrag steht. Und automatisch ist das schon mal überhaupt nicht, wenn du morgen da erscheinst, und wenn es nur um notwendige Korrekturen des "normalen" Arbeitsvertrag geht, den du ja gar nicht unterschrieben hast. Das Ganze kommt mir reichlich dubios vor. Ich persönlich hätte mich da gar nicht erst darauf eingelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Michaelw123
01.05.2016, 12:17

ich habe einen blanko Vertrag unterschrieben, deren Inhalt nicht kannte und und im nachhinein ausgefüllt wurde. Hätte ich den Vertrag am Freitag bekommen, konnte ich irgendwie reagieren, aber er hat ihn extra am Freitag Abend rausgeschickt, dass ich gestern bekommen habe und nicht reagieren konnte. Soll ich morgen mit den Rechtsanwalt fragen, ob der Vertrag und Vorgehensweise in Ordnung ist?

0

und dass der Vorvertrag eigentlich einen Arbeitsvertrag ist

Wie auch im Mietrecht ist ein Vorvertrag verbindlich.

dann habe ich gesagt, ohne den Inhalt zu kennen, möchte ich diese Stelle nicht antreten.

Was steht da z.B. bezüglich Kündigungsfristen?

Ich hatte in der ersten Woche zwei Tage.

Wie schon in der letzten Frage geschrieben, nicht Alles was in Verträgen steht ist wirksam; macht aber den Vertrag dadurch nicht unwirksam.

Gehe morgen zur Arbeit und vielleicht bist Du ja begeistert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Vertrag sind sicher die Kündigungsfristen genannt, nutze sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Michaelw123
01.05.2016, 12:11

Morgen fängt die Arbeit an und gestern bekam ich den Vertrag zur Sicht.

0

Was möchtest Du wissen?