Aus tupperdose gegessen, die geschimmelt hat?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Temperatur der Spülmaschine reicht nicht aus, um die Schimmelsporen abzutöten. Also dann doch noch auskochen.

Ein gesundheitlicher Schaden wird jetzt durch das einmalige Benutzen der Dose nicht entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An der Dose werden keine Schimmelpilze mehr sein. Der Spülvorgang hat sie entfernt. 100%ig hat der jetzige Inhalt doch nicht nach Schimmel geschmeckt. Also keine Panik!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Plastik schimmelt nicht, sondern die Inhalte. Die wurden mit der Spülmaschine abgewaschen. Da haben die Schimmelpilze kaum eine Chance.

Außerdem reichen in der Regel 60 Grad, um Schimmelpilze abzutöten.

Du hast also doppelt Grund, davon auszugehen, dass keine Schimmelpilze mehr vorhanden waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der Schimmel ist restlos weg. 1. besteht die Tupperdose aus nichtsaugendem Material und 2. ab 60° aufwärts stirbt Schimmel ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, jetzt musst Du sterben. Im Ernst, die Hysterie um ein wenig Schimmel breitet sich im Lande aus. Die Spülmaschine hat alle Reste vom Schimmel entfernt. Du brauchst nicht auszukochen. Wenn du jetzt Bauchweh bekommst, ist es im Kopf entstanden, nicht im Darm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?