Aus religiöser Sicht, ist es schlecht unverheiratet und kinderlos zu bleiben?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo SanfteBrise,

Da brauchst Du Dir eigentlich keine Gedanken machen. G'tt hat die Ehe geschaffen udn ER segnet sie auch. Das betrifft auch die Kinder. Es gibt etliche Stellen in der bibel, die sagen, dass Kinder eine Gabe G'ttes sind. Früher, zur Zeit Jeschuas (Jesus) litten Frauen darunter, wenn sie keine Kinder bekommen. Oft fühlten sie sich sogar bestraft.

Es gibt eine Stelle in der Bibel, wo der Apostel Paulus schreibt, es ist gut, unverheiratet zu sein. Damit meinet er aber, dass man G'tt dann besser dienen kann, weil man keine Verantwortung gegenüber der Frau hat, die man dann hat, wenn man verheiratet ist.

Das hat sich eben im Mittelalter ( wann genau weiß ich nicht) die kath. Kirche zu Eigen gemacht und das  Zöölibat eingeführt. Doch was dabei herauskommt, dsa sieht man an den vielen unehelichen Kindern, die durch Mönche leben. Daran sieht man u.a. auch, dass das nichts göttliches ist. Denn G'tt hat schon im Alten Testament gesagt, dass der Mensch sich mehren soll.

Ehe und Famiilie sind etwas wunderschönes. Es ist ein sehr schönes Geschenk G'ttes!

Hoffentlich konnte ich Dir helfen und Deine Frage beantworten

 Gott schenkt verschiedene Berufungen auch außerhalb von Ehe und Familie. Es gibt die freiwillige Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen, von der Jesus spricht. Das ist ein evangelischer Rat, dem man freiwillig folgen kann auf Grund besonderer Berufung zum geistlichen Stand. Ebenso gibt es Berufe, die besser ehelos gelebt werden können, weil sie allein schon die ganze Kraft brauchen. Das muss jeder für sich entscheiden.

Es gibt ja auch viele Menschen, die den richtigen Partner nicht finden und deshalb allein bleiben. Wie könnten sie da denn wohl sündigen?

Es entspricht sicher dem Plan Gottes, dass man in einer Ehe auch Ja zum Kind sagt. Wenn aber unverschuldet keine Kinder kommen, kann es wohl kaum Sünde sein.

Aus islamischer Sicht auch nichts dran auszusetzen, solange man Sünden frei bleibt. Warum soll man sich und einen Partner quälen, wenn man vielleicht nicht Bindungs fähig ist. Ich denke, das wäre die größere Sünde und unfair einem Partner gegenüber, der einen vielleicht liebt.

Ich meine schon in einer Beziehung aber eben keine Kinder und nicht verheiratet

0

Ach so, Ja, da wird's dann kritisch... Aber dass muss jeder selbst wissen glaub ich und es gibt kaum eine Sünde, die Gott nicht vergibt...

0

Jesus und der Apostel Paulus waren auch unverheiratet und hatten keine Kinder.

Paulus schreibt sogar: "Denn ich wollte, alle Menschen wären wie ich; aber jeder hat seine eigene Gnadengabe von Gott, der eine so, der andere so. Ich sage aber den Ledigen und den Witwen: Es ist gut für sie, wenn sie bleiben wie ich. Wenn sie sich aber nicht enthalten können, so sollen sie heiraten; denn heiraten ist besser als in Glut geraten" (1. Korinther 7,9).

dann wären alle Priester Nonnen Boschöfe usw schwere Sünder, obwohl hmmm

1. Korinther 7:8, 9
8 Nun sage ich den Unverheirateten und den Witwen: Es ist für sie gut, daß sie bleiben, wie auch ich bin. 
9 Wenn sie aber keine Selbstbeherrschung haben, so mögen sie heiraten, denn es ist besser, zu heiraten, als [von Leidenschaft] entbrannt zu sein.

1. Korinther 7:25-28
25 In bezug auf Jungfräuliche nun habe ich keinen Befehl vom Herrn, aber ich äußere meine Meinung als einer, dem vom Herrn Barmherzigkeit erwiesen worden ist, treu zu sein. 
26 Deshalb denke ich, daß dies im Hinblick auf die hier bei uns [bestehende] Notlage für einen Menschen gut ist, so zu bleiben, wie er ist. 
27 Bist du an eine Frau gebunden? Höre auf, eine Loslösung zu suchen. Bist du von einer Frau gelöst? So höre auf, nach einer Frau zu suchen.
28 Aber auch wenn du heiraten würdest, begingest du keine Sünde. Und wenn ein jungfräulicher [Mensch] heiratete, so würde ein solcher keine Sünde begehen. Indes werden die, die es tun, Drangsal im Fleisch haben. Ich aber schone euch.

1. Korinther 7:39, 40
39 Eine Frau ist während der ganzen Zeit, da ihr Mann lebt, gebunden. Wenn ihr Mann aber [im Tod] entschlafen sollte, so ist sie frei, sich zu verheiraten, mit wem sie will, nur im Herrn. 
40 Doch ist sie, meiner Meinung nach, glücklicher, wenn sie so bleibt, wie sie ist. Ich denke bestimmt, daß auch ich Gottes Geist habe.

-----------------------

Fazit aus diesen Texten:

Weder heiraten noch ledig bleiben ist eine Sünde. Sünde ist nur außerehelicher Geschlechtsverkehr.

Jesus war auch unverheiratet und Kinderlos. 

nein ist es nicht. Viele Menschen in der Bibel waren nicht verheiratet und hatten auch keine Kinder

wir sind im Jahr 2016 angekommen. Mach dir mal keine Gedanken, sei gut zu dir selber und zu anderen. Das hilft allen.

gott straft keine nonnen und mönche!

Gott hat nichts dagegen und unverheiratet zu sein hat auch seine Vorteile (z.B. Flexibilität).

Nein, das ist keine Sünde. Aber allein zu leben, ist nicht jedem Recht...

Wenn du nicht um Gott näher zu kommen, heiratest, was schert dich denn dann, was Gott darüber denkt?

Ich hab mir sagen lassen, dass Christen heiraten, um die Bindung mit Gott zu stärken. Wenns falsch ist korrigiert mich bitte... Danke 😳

Was hat heiraten mit Gott näher zu kommen zutun? Kann man auch nicht so, ohne verheiratet zu sein Gott nahe sein?? Hängt also Gottesnähe von heiraten ab?? Ich verstehe das nicht ganz 🤔🤔

1
@SanfteBrise

Klar kann man Gott nahe sein. Aber wenn du deinen Mann oder deine Frau und Kind liebst, wird das Liebegefühl auch zu Gott stärker.. Das gilt natürlich für Gläubige..  

0

Was möchtest Du wissen?