Aus psychischen Gründen habe ich meiner Krankenkasse keinen Einkommensbescheid zukommen lassen = Schätzung = Forderung 5900€ ohne Einkommen, Ausweg?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt einen möglichen Ausweg: Du brauchst einen Nachweis, dass Du psychisch nicht in der Lage warst, Dich zu kümmern. Warst/bist Du in ärztlicher Betreuung? Wenn Dir der behandelnde Psychologe (oder sofern Du noch keinen hast auch der Hausarzt) bestätigen kann, dass Du 2016 keinen Briefverkehr führen konntest, könnte die KK die Festsetzung auf den Höchstbeitrag rückwirkend ändern.

Auch möglich: Da die KK die Einkommensanfragen nicht als Einschreiben versendet, hat sie keinen Nachweis, dass Du die Schreiben auch erhalten hast (Briefklau aus Briefkasten, Briefunterschlagung in der Wohnung durch Mitbewohner). Wenn Du gegenüber der KK bestätigst, dass Du diese Schreiben nicht erhalten hast, sondern erst jetzt mit dem heutigen Schreiben der KK von der Festsetzung auf Höchstbeitrag erfahren hast, könnte es auch zurückgenommen werden. 

Und dann natürlich sofort die Einkommenserklärung ausgefüllt + unterschrieben einreichen!

Viel Erfolg!

Die Krankenkasse hat richtig gehandelt und die Forderung ist berechtigt.

Wie du selbst sagst: du hats die Post nicht geöffnet. Mit dem Wissen, dass du dazu nicht in der Lage warst, hättest du eine Person deines Vertrauens bitten können, dich zu unterstützen, bei Behördenangelegenheiten.

Wenn Versicherte sich, trotz mehrfacher Aufforderung nicht melden, verlangt der Gesetzgebe von den Krankenkassen, diese Personen in die Höchsstufe mit ca. 780,-- Euro/Monat einzustufen und diese Beträge auch einzutreiben.

Du kannst nur eine Ratenzahlung vereinbaren.

Alles Gute!

An Deiner Stelle würde ich eine Schuldnerberatung konsultieren. Die können Dir sicher und kompetent weiterhelfen. Aber Du musst natürlich tätig werden, denn nur wie gelähmt da zu sitzen oder zu liegen und nichts zu tun, ist keine Lösung und verschlimmert Dein Schlamassel nur noch mehr.

polly144polly 24.01.2017, 20:53

Danke für die Antwort! Ich habe alle meine Kräfte mobilisiesrt, habe mir einen gute Arbeit gesucht, mich um alles gekümmert und hatte heute meinen ersten Arbeitstag, kam nach Hause und hatte den Brief im Briefkasten ... ich werde mich an die Schulderberatung wenden.   

0

Auch nicht schlecht: psychische Gründe zur Unterlassung (in diesem drolligen Fall Fristversäumnis).

Vielleicht solltest du dich mal beizeiten um ein Einkommen durch Arbeit bemühen.

Die 5900 Euro sind derzeit fällig. Allmonatlich kommen dann Zinsen hinzu. Also wäre es empfehlenswert, alsbald mit der Zahlung zu beginnen, oder?

Und wenn Privatinsolvenz keine Lösung ist, findet der Exekutor sicherlich etwas Pfändbares. Das kann sich nebenbei gesagt auch auf die dermaleinst zu erwartende Rente erstrecken.

polly144polly 25.01.2017, 12:17

Danke für den tollen Ratschlag, da wäre ich von selber nie darauf gekommen, mein Plan war es, mir alle Zähne zu ziehen, diese dann unter das Kopfkissen zu legen, in der Hoffnung das Zahnfee genügend Geld bringt um damit die Rechnung zahlen zu können.

0

Wende dich an die Versicherung

ruf da wieder an und frag sie sag ihr habt dies das am telefon besprochen vielleicht hast du eine chanche das das telefonat gültig war

Was möchtest Du wissen?