Aus Leben ausbrechen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Finde ich eine spannende Überlegung von dir. Bedenke nur weise alle Auswirkungen, zumindest die absehbaren, die anderen kommen ja unverhofft ;-)

Zu spät? Zu spät für was eigentlich? Jeder hat seinen eigenen Lebensweg und Rhythmus.
Und Zeit ist bekanntlich Illusion ;-)

Deinen Frust kann ich gut nachvollziehen. Ausbrechen kann man auf viele verschiedene Arten, Ebenen und Bereichen.

Geh' in jedem Fall den Weg deines Herzens, versuche möglichst oft treu zu bleiben, hinterfrage deine Motivation zu allem, da sehr aufschlußreich und rechne mit vielen spannenden, stärkenden Herausforderungen - so oder so ;-)

Vielleicht solltest du dir noch genauer bewusst machen, aus was gaaaanz genau du ausbrechen willst, damit du wirklich das machst, wonach dir ist.


Vielen dank für deine Antwort, hab mich sehr gefreut! Eigentlich weiß ich was ich kurz- und langfristig will, nur eben nicht konkret à la "in 5 Jahren werde ich bei Konzern xy als xy arbeiten".

Jedoch fällt es mir schwer, die Entscheidung zu treffen, einfach mal ein paar Monate abzuhauen. Vor allem, weil ich meine Eltern enttäuschen würde und "nichts sinnvolles" machen würde. Außerdem möchte ich ja auch irgendwann Geld verdienen können^^

0
@paleoman

Hm, verstehe.

Wenn du aus Rücksicht auf andere auf dein eigenes Leben verzichten willst, ist das fast schon Gotteslästerei ;-))))) Vestehst schon - gell ;-) Für mich macht das keinen Sinn.

In deinem Alter gibt es eigentlich nichts Normaleres, als losziehen, um das Leben kennen- und auch fürchten zu lernen. Ich finde gerade in deinem Alter macht man Sachen, die man dann nieee wieder macht - manche zerren ein Leben lang davon! Ob dies bei dir so sein wird, weiß ich nicht, aber so grundsätzlich mal - ja.

Eigentlich weiß ich was ich kurz- und langfristig 

Ist schon ok, aber ich bleibe bei meiner Aussage, dass du diese Informationen hinterfragen sollst, um sie sachlich benennen zu können und ausfindig machen kannst, welche Grundbedürfnisse wohl im Hintergrund, vielleicht ja noch verborgen, stecken wollen.

Was Sinnvoll ist oder nicht, solltest nur du für dein Leben entscheiden. Das Herz ist meiner Ansicht nach das dafür zuständige Organ ;-) Das, was man von Herzen gerne macht, macht Sinn. Was das dann ist, solltest du keinesfalls bewerten. Und schon gar nicht nach Richtlinien anderer. Informiere dich über Menschen, die ihren eigenen Weg des Herzens gegangen sind und überprüfe, ob sie wohl nach Meinung anderer lebten.

Geld verdienen kannst du immer. Gibt ja wirklich nichts, was es nicht gibt. Sogar Obdachlose hatten schon sehr gewinnbringende Ideen wie z.B. so ein Shampoo-Erfinder. Ah, keine Ahnung mehr, wie der nochmal hieß. Ein Amerikaner glaube ich mit M. Mehr weiß ich wohl nicht mehr. Sehr bekannt und teuer und beliebt. Dann war er ein reicher Mann.

Also ich will dich nicht dazu anregen, unvernünftig zu sein, aber etwas offener vielleicht schon ;-)

Nichts ist unmöglich ;-)

0

Vielleicht solltest Du erstmal fertig studieren und Dir dann die Welt anschauen (was grds. ja keine schlechte Idee ist...)?

In jedem Fall, solltest Du darüber nachdenken, was Du für Dich sinnvolles anstellen magst, um auch Deinen Lebensunterhalt zu bestreiten ... denn: Nur aussteigen und in der Welt herumfahren funktioniert ja auf Dauer auch nicht, oder? ;)

Geht mir genauso so. Bin zwar etwas jünger (18) hab vor zu studieren. Aber kann mir echt nicht vorstellen danach jeden Tag bis ich 67 bin für irgendeinen S*ck zu arbeiten und das nur um Geld zu bekommen. Es macht einen fertig. Das kanns doch nicht sein ? Geht man 10-18 Jahre zur Schule und zum Studium um dann jeden Tag zu schuften. Man lebt um zu arbeiten mehr nicht. Verstehs echt nicht. Würde auch lieber umher reisen und die Welt sehen. Ist halt nicht so einfach.

Was möchtest Du wissen?