Aus Kirche austreten, Was bedeutet ´vollendetes vierzehntes Lebensjahr´?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ja, Du hast das vierzehnte Lebensjahr vollendet. Vorteile bringt es Dir absolut keine, jetzt schon auszutreten. Das wird erst relevant wenn Du Steuern zahlst.

Ich bin auch kein Fan der Kirchen (ich bin entschiedener Christ und auch ausgetreten), aber ich würde erstmal drinbleiben, solange es keine Nachteile mit sich bringt.

Bei bestimmten Berufen bringt Dir die Kirchenzugehörigkeit Vorteile. z.B. als Lehrer oder in der Pflege ist es oft so, dass eine Kirchenzugehörigkeit vorausgesetzt wird. Auch gibt es bei bestimmten Einrichtungen kostenlose Beratung und dergleichen und auch wenn Dein/e Zukünftige(r) mal kirchlich heiraten möchte (auch viele Atheisten wollen das), hat es vorteile in der Kiche zu sein...

Von daher würde ich da erstmal warten, wie gesagt, Nachteile hast Du davon nicht, solange Du noch kein steuerpflichtiges Arbeitsverhältnis hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wirtschaftlich gesehen macht es jetzt noch keinen Sinn das du austtretest wenn du später arbeitest und aus der Kirche ausrettest musst du keine Kirchen Steuer bezahlen somit hast du denn am ende des Monats ein bisschen mehr Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kapodaster
14.01.2016, 13:50

Um eine Gewissensentscheidung zu begründen, braucht es keine Gehaltsabrechnung.

1

Wenn du geboren wirst bist du 0 Jahre alt. Dann vollendest du dein erstes Lebensjahr an deinem ersten Geburtstag. Das zweite Lebensjahr vollendest du am zweiten Geburtstag usw.

Soll heißen, du hast dein 14tes Lebensjahr an deinem 14ten Geburtstag vollendet und darfst aus der Kirche austreten.

"Vorteile" bringt es dir erst, wenn du anfängst Steuern zu zahlen. 

Aber eine Religion verlassen Atheisten nicht der Vorteile wegen, sondern aus Überzeugung, dass es keinen Gott bzw keine Götter gibt.

Ich sehe keinen Grund, warum du damit warten solltest. Ob du das Gespräch mit deinen Eltern heute oder morgen oder gar nicht führst liegt bei dir und hat mit deinem Alter nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeathlyHallows8
13.01.2016, 18:30

Dankeschön für die Hilfe! :)

0

Kannst du jetzt machen. Hat keine Vorteile bis du arbeiten gehst. Kannst auch bis dahin sein lassen. Nachteil ist, dass es jetzt Geld kostet auszutreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da kannst du machen, was du möchtest, da du religionsmündig geworden bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kannst du. Mit deinem 14. Geburtstag hast du das 14. Lebensjahr vollendet. Wenn ein Baby ein Jahr lang auf der Welt ist, hat es das erste Lebensjahr vollendet und feiert den ersten Geburtstag.

Normalerweise musst du für den Austritt eine Gebühr bezahlen, deren Höhe je nach Bundesland verschieden ist. Weitere Infos findest du hier: http://www.kirchenaustritt.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das 14. Lebensjahr ist mit dem 14. Geburtstag vollendet. Am Ende deines ersten Lebensjahres wirst du 1 Jahr alt.

Deine Vorteile sind zum Beispiel dass du später keine Kirchensteuer zahlen musst und nicht zur Firmung/Konfirmation musst (falls du noch nicht warst).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da du noch keine Kirchensteuern zahlen mußt hat es noch keinen Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das vierzehnte Lebensjahr hast Du mit dem vierzehnten Geburtstag vollendet. Gewissensprobleme wegen völlig passiver Mitgliedschaft in einem Verein sind nicht nachvollziehbar. Das ändert sich mit Deinem ersten steuerpflichtigen Einkommen. Da wirst Du als Kirchenmitglied automatisch vom Finanzamt zur Kirchensteuer veranlagt. Das kann Dein soziales Gewissen belasten und macht Dich in jedem Falle ärmer. Bis dahin solltest Du aus der Kirche ausgetreten sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast das 14. Lebensjahr an Deinem letzten Geburtstag vollendet.

Ob Du austreten willst, musst Du schon allein entscheiden. Es bringt Dir aber derzeit weder Vor- noch Nachteile. Wenn es evtl. um Streitigkeiten mit den Eltern gehen sollte, kannst Du auch noch warten.

Interessant wird es erst, wenn Du Kirchensteuer bezahlen musst. Auch kann es wichtig sein, wenn Du kirchlich heiraten möchtest.

Sonst ändert sich jedoch nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeathlyHallows8
13.01.2016, 18:32

Ja, meine Eltern sind nicht ganz zufrieden mit. Sie meinen ich solle wenigstens noch die Firumg, wegen des Geldes machen. Meine streng-gläubige Oma wird einige Zeit auch nicht mehr mit mir reden, meint meine Mutter. Aber es ist MEIN Glaube. Deswegen werde ich es auch erstmal durchziehen und werde versuchen auszutreten.

2

Na, du hast die 14 vollgemacht, also auch  "vollendetes 14 Lebensjahr".

Hmm, bist denn getauft ? Evtl. reicht es ja, wenn du die Firmung nicht mitmachst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeathlyHallows8
13.01.2016, 18:35

Ja, ich bin getauft und habe auch die Kommunion gemacht. Die Firmung nicht machen reicht mir nicht, möchte nämlich aus der Kirche austreten. Weißt du ob es ´abtaufen´ oder so gibt? Würde ich zwar jetzt noch nicht machen aber irgendwann mal vieleicht.

0

Vollendet heißt dass du deinen14. Geburtstag hinter dir haben musst. Ganz einfach. Ps:was sind atheisten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qweert
13.01.2016, 18:19

Atheisten sind überzeugt das es keinen Gott gibt.

0
Kommentar von njjjj
13.01.2016, 18:20

Leute die nicht an Sowas wie Götter glauben.

0

14. geburtstag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am praktischen Beispiel beantwortet:

Ab deinem 13. Geburtstag gehst du in dein "14. Lebensjahr". - An deinen 14. Geburtstag hast du dieses "14. Lebensjahr vollendet. - Alles klar?

Du kannst also jetzt bereits selbst über deine Kirchenzugehörigkeit entscheiden. - Deinen Eltern, als den eigentlich Schuldigen an deiner Misere, hast du wahrscheinlich schon ihre Regresspflicht mitgeteilt.  

Fälschlicherweise geht man davon aus, der Mensch wäre mit "14" geistig schon so weit entwickelt, auch darüber entscheiden zu können, was in diesem Alter unbedingt vorrangig geregelt werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geburt bis 1Geburtstag (erste Jährung der Geburt) ist erstes Lebensjahr also 13-14 Geburtstag ist das 14 Lebensjahr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?