Aus Hotelzimmer rausgeschmissen von Mitbewohnerin - wer zahlt?

1 Antwort

Druck machen. Sie muß dir das Geld wiedergeben, da dir die Gegenleistung dafür von ihr selbst verweigert wurde.

Hast du Brüder, die noch Kumpels kennen? Stell ihr nochmal die Frage, ganz ruhig und freundlich, aber umgib dich mit breitschultrigen, schweigenden Kleiderschränken, die sie grimmig fixieren.

Dagegen kann sie auch nichts machen, denn Drohungen werden ja nicht ausgesprochen. Und in deiner Begleitung kannst du haben, wen du willst. Es wird aber wirken. Ich würde sie auch jeden Tag anrufen und fragen "kann ich das Geld haben kann ich das Geld haben kann ich bitte mein Geld haben" und sie überall damit belästigen, bis es ihr zu blöd wird.

Weiterhin hast du eine wertvolle Erfahrung fürs Leben gemacht. Bezahlt wird erst zum Schluß, die Zimmerkarte immer am Körper tragen oder im Geldbeutel, und nicht mehr mit Freundesfreunden in Urlaub fahren. Gibt nur Ärger, siehst ja

Frage zu einer "Hotelreservierung"

Seid gegrüßt ihr Lieben.

Ich bin 20 Jahre alt und habe eine 17 jährige Freundin. Sie wird Ende Juni 18. Nunja, die Sache ist, dass sie in München wohnt und ich in Berlin. Sie ist zudem streng katholisch und wir führen seit ca. 2 Jahren eine Fernbeziehung über WhatsApp und Skype und haben uns auch schon einmal getroffen. Meine Freundin und ich würden sehr gerne das erste Mal miteinander schlafen, sie weiß allerdings, dass sie keineswegs (bevor sie 18 ist) alleine nach Berlin darf und bei mir übernachten kann bzw. ich bei ihr übernachten darf. Also haben wir uns überlegt, dass ich einfach ein Hotel reserviere in München und dort einchecke so um 14-15 Uhr (mit ihr zusammen) und wir dann dort Sex haben und ich sie dann am Abend wieder nach Hause bringe. Jetzt stellt sich mir nur die Frage, ob das Hotelpersonal gegebenenfalls die Polizei einschalten kann, weil eine junge Frau (unter 18) mit einem 20 jährigen in ein Hotelzimmer geht und dort nach 2-3h wieder herauskommt. Ich würde ungerne, dass sie oder ich in Schwierigkeiten geraten und deshalb wollte ich euch fragen, inwiefern es möglich ist, sich als Minderjährige in einem Hotelzimmer aufzuhalten (sofern dies vor 22-24 Uhr ist, sie würde wahrscheinlich spätestens am frühen Abend wieder dort "hinausgegangen sein"). Bitte erzählt mir nichts über Moral und das Verletzen der Familienehre. Sie ist nicht religiös und fühlt sich der elterlichen Kultur nicht zugehörig und wir haben entschieden, dass wir das gerne machen wollen. Ich würde mich über ernstzunehmende Antworten freuen und bedanke mich im Voraus für eure Mühen.

Viele Grüße

Ryan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?