aus Frust trinken?

2 Antworten

Das ist jetzt hart, aber du bist wohl jetzt ein Alkoholiker!
Vor Jahren, habe ich genau so wie du, angefangen zu trinken aus ähnlichen Gründen, doch mir war auch immer klar das es falsch ist! Seit ungefähr 7 Jahren, bin ich zum Glück wieder Klien und rühre Alkohol wenn überhaupt nur noch in Medikamenten Form an, wenn überhaupt! Was ich dir sagen kann, um dich von seelischen schmerzen ab zu lenken, finde etwas anderes, als irgendwelche Drogen, den das was hier schon gesagt wurde ist eben auch wahr!

Probleme kann man nicht mit Alkohol lösen, denn die Probleme können schwimmen.

Mit Alkohol wird alles noch viel schlimmer.

Bin ich schon Alkoholiker? Das kann es nicht sein :-(

Hallo zusammen

Ich bin ende 18 und hatte mein Trinkverhalten bis vor 5 Monaten immer gut im Griff.

Dann hat meine Freundin schluss gemacht die ich echt über alles liebte und alles für sie tat usw.

Ich suchte nach einer Lösung gegen meinen Schmerz und begann zu trinken. Ich habe die Trennung schon seit ein paar Monaten überwunden doch irgendwie bin ich am Alkohol hängen geblieben.

Beruflich läuft zwar alles gut da ich nur abends trinke trotzdem mache ich mir sorgen um meine Gesundheit.

Ich trinke pro Woche mittlerweile 2 Flaschen Vodka (mindestens) meist gerade nach Feierabend.

Ich wollte schon oft nicht trinken doch irgendwie habe ich einen inneren Drang und sobald ich dann den ersten Schluck trinke und ich das warme Gefühl in meiner Brust spüre gehts mir gleich viel besser und so trinke ich dann weiter.

Ist das schon eine Alkoholsucht ?

Ist das sehr schädlich/gefährlich ?

Wie kann ich damit aufhören ? Am liebsten würde ich gar nicht aufhören weil ich noch keine Schäden davon merke aber sorgen um meine Gesundheit mache ich mir trotzdem.

Ps. Ich möchte nicht zu den Anonymen Alkoholikern. Ich bin doch nicht so tief gesunken oder ?

Danke im voraus :-/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?